HOME

Philippinen

Drei Deutsche sterben bei Vulkanausbruch

Pazifik

Massen an Bimssteinen stammen von Vulkanausbruch

Philippinen

Erdbeben sorgt für erhebliche Sachschäden

Indonesien

Tausende fliehen nach Vulkanausbruch

Flugverbot wegen Vulkanasche

Kritik am Krisenmanagement

Aschewolke über Europa

Das passiert im Hintergrund

Vulkanausbruch auf Island

Aschewolke stört Norwegens Flugverkehr

Vulkan Grimsvötn in Island

Aschewolke könnte sich nach Süden ausdehnen

Interaktive Infografik

Tsunamis - Berge aus Wasser

Merapi fordert 69 Menschenleben

Opferzahlen steigen nach Vulkanausbruch

Naturkatastrophen in Indonesien

Vulkanausbruch und Tsunami fordern bislang 377 Menschenleben

Indonesien

140 Menschen sterben durch Tsunami und Vulkanausbruch

Keine Verschnaufpause am Mount Sinabung

Zweiter Vulkanausbruch hindert die Anwohner an der Rückkehr

Vulkanausbruch auf Sumatra

Vulkan Sinabung schlägt Tausende in die Flucht

Vulkanausbruch auf Sumatra

Zehntausend Indonesier auf der Flucht

Thomas Cook und Tui

Aschewolke lässt Reisekonzerne in rote Zahlen rutschen

Isländische Vulkanaschewolke belastet Gewinne von Reisekonzernen

Aschewolke

Jetzt macht Island seine Flughäfen dicht

Aschewolke

Island schließt Flughafen Keflavik in Reykjavik

Aschewolke

Island muss Flughäfen schließen

Der neue stern

Wenn die Natur die Menschen stoppt

Aschewolke

Wo die Prominenz gestrandet ist

Kosten des Flugverbots

Aschewolke 1,3 Milliarden Euro teuer

Schaden durch Vulkanausbruch

Fluggesellschaften verlieren rund 1,7 Milliarden Dollar

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(