VG-Wort Pixel

Video Demonstration in El Salvador am internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie

In El Salvador sind am Montag am internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie zahlreiche Menschen in der Hauptstadt auf die Straßen gegangen. Sie forderten die Nationalversammlung des Landes dazu auf, ein sogenanntes Geschlechtergesetz zu verabschieden, das die Identität von transsexuellen Menschen anerkennen würde. Die Demonstrantin Wendy Castillo: "Es ist kein Gesetz, das von den politischen Parteien kommt. Es ist ein Gesetz, das wir erarbeitet haben, lesbische Frauen, transgender, jeder unterstützt es. Es ist extrem unfair, dass es nicht einmal beachtet wird. Es ist, als ob es obsolet sei. Die Message, die dadurch bei uns ankommt, ist, dass sie kein Interesse daran haben, uns als Bürgerinnen und Bürger zu beachten, wir sind zweitklassige Menschen." El Salvadors Gesetzentwurf zur Geschlechtsidentität wurde den Abgeordneten im März 2018 vorgelegt, aber die Debatte über den Entwurf fand bisher nicht statt. Konservative und kirchliche Gruppen hatten sich dem gegenüber kritisch geäußert.
Mehr
Die Demonstrierenden forderten die Nationalversammlung dazu auf, ein von ihnen vorgelegtes Gesetz aus dem Jahr 2018 zu verabschieden.

Wissenscommunity


Newsticker