HOME

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki

Jede Partei braucht Marktschreier, der sich der Presse zur Verfügung stellen und in jede Talkshow gehen, die ihnen angeboten wird. Was bei der CDU, SPD und Linken beispielsweise von der Leyen, Lauter...

mehr...

FDP-Vize Kubicki fordert wegen Maaßen-Streits eine Neuwahl

Berlin - Angesichts des Streits in der großen Koalition um Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen fordert FDP-Vize Wolfgang Kubicki eine Neuwahl. «Dass die Koalition wegen zweier dummer Sätze des Leiters einer nachgeordneten Behörde an den Rand ihrer Existenz gebracht wird, zeigt deutlich, dass diese Verbindung tieferliegende Probleme hat», sagte Kubicki der «Augsburger Allgemeinen». «Es wird Zeit, die Wählerinnen und Wähler zu befragen». Der SPD warf er vor, sie habe das Thema «aufgeblasen». Die Spitzen der Koalition wollen heute über die Zukunft Maaßens verhandeln.

Chemnitz

Tausende bei Demonstrationen

Mindestens neun Verletzte bei Protesten in Chemnitz

Ordnungsmaßnahmen im Bundestag: Alice Weidel von der AfD wird zur Ordnung aufgerufen - wer noch?

Alles in Ordnung im 19. Bundestag

Nicht nur Alice Weidel wurde angezählt: Die Bundestag-Rüffel im Überblick

Von Florian Schillat
FDP-Chef Christian Lindner

FDP stellt sich nach lebhafter Debatte hinter Russland-Sanktionen

FDP-Parteitag in Berlin

FDP-Parteitag lehnt Änderungsantrag von Kubicki zu Russland-Beschluss ab

FDP-Chef Lindner (rechts) und Parteivize Kubicki

Kubicki fordert Überprüfung der Russland-Sanktionen

FDP-Chef Christian Lindner

FDP-Chef Lindner wirft Bundeskanzlerin Merkel Führungsschwäche vor

FDP-Chef Christian Lindner

Erster FDP-Parteitag seit Wiedereinzug der Liberalen in Bundestag begonnen

CDU-Vize Armin Laschet

Diplomatische Krise

"Sollte man nicht Belege haben?" CDU-Vize Laschet kritisiert westliches Vorgehen in Skripal-Affäre

FDP-Politiker Wolfgang Kubicki

Klingt kurios

Wolfgang Kubicki bietet Hörtest unter Aufsicht der AfD an - der Hintergrund ist ernst

Wolfgang Kubick

Kubicki erntet für Forderung nach Lockerung der Russland-Sanktionen Kritik aus FDP

Angela Merkel und Wolfgang Kubicki

Kubicki fordert neuen Dialog mit Russland und Lockerung von Sanktionen

Angela Merkel und Wolfgang Kubicki

Kubicki: Merkel muss in Regierungserklärung neuen Dialog mit Russland ausrufen

Cem Özdemir im Bundestag: Fünf Minuten ehrliche Empörung

Andreas Petzold: #Das Memo

Warum der Bundestag jetzt spannender ist als so mancher Live-Quark im TV

Brandrede des FDP-Politikers

"Erbärmlich, unanständig, grenzwertig" - Kubicki zerlegt AfD im Bundestag

Von Martin Thiele
Waren: Nach Schüssen auf Anwältin angeblich Verdächtiger festgenommen
+++ Ticker +++

News des Tages

Waren an der Müritz: Anwältin erschossen - Tatverdächtiger offenbar festgenommen

AfD scheint gewappnet: Die dubiose Webseite der Gustav-Stresemann-Stiftung

AfD scheint gewappnet

Die dubiose Webseite der Gustav-Stresemann-Stiftung

FDP-Chef Christian Lindner

FDP stimmt sich auf Dreikönigstreffen am Samstag ein

Wolfgang Kubicki und Christian Lindner
Pressestimmen

Merkel-Kritik

"Die Pegida-Rhetorik der FDP ist bestenfalls sehr schlechter Stil"

15-jähriger ersticht Mädchen in Supermarkt
+++ Ticker +++

News des Tages

15-Jähriger ersticht Mädchen in Drogeriemarkt

Kanzlerin knapp dran: Warum Angela Merkel die Zeit davonläuft

Angezählt auf allen Ebenen?

Die Kanzlerin ist knapp dran – warum Angela Merkel die Zeit davonläuft

Von Florian Schillat
Warum die AfD eine Stiftung gründen will - und FDP-Vize Kubicki das "makaber" findet

"Gustav-Stresemann-Stiftung"

Warum die AfD eine Stiftung gründen will - und FDP-Vize Kubicki das für "makaber" hält

Kubicki

Kubicki: Große Koalition "ist der einzige Ausweg"

Christian Lindner FDP

Jamaika

Sondierungspapier zeigt: FDP hat sich zu schnell aus dem Staub gemacht

Jede Partei braucht Marktschreier, der sich der Presse zur Verfügung stellen und in jede Talkshow gehen, die ihnen angeboten wird. Was bei der CDU, SPD und Linken beispielsweise von der Leyen, Lauterbach und Wagenknecht sind, ist bei der FDP Wolfgang Kubicki. Er äußert sich zu allem und jedem. Er gehört zur Riege der älteren Haudegen, verteidigte Brüderles als sexistisch kritisiertes Verhalten gegenüber einer Journalistin und erstaunlicherweise etwa auch die hohen Honorare, die SPD-Mitglied Peer Steinbrück für Vorträge kassierte. Kubicki war immer Landespolitiker in Schleswig-Holstein, hat aber immer auch lautstark in der Bundes-FDP mitgemischt und gehört zu den sogenannten Meinungsmachern. So hat er sich 2000 z.B. für Guido Westerwelle als Bundes- und Fraktionsvorsitzenden eingesetzt, der Wolfgang Gerhardt nachfolgte. 2011 wandelte sich die Meinung Kubickis und er rief nach der Absetzung Westerwelles und verglich die damalige Situation der FDP mit der der DDR Ende der 1980er Jahre. Nach der Bundestagswahl 2013 hat er die Gelegenheit in der Parteispitze mitzumischen. Gemeinsam mit dem vergleichsweise jungen Christian Lindner hat er vier Jahre Zeit, eine neue FDP aufzubauen an den Erfolg, den er auf Landesebene in Schleswig-Holstein hat, anzuknüpfen. Ob ihm das gelingt bleibt abzuwarten.