HOME
Kommt die Bahn oder kommt sie nicht? Bald dürfte es wieder zu einigen Ausfällen kommen

Tarifstreit bei der Deutschen Bahn

GDL will kommende Woche streiken

Warnstreik im öffentlichen Dienst durch die Innenstadt von Mainz

Tarifeinigung

Öffentlicher Dienst bekommt mehr Geld

Verdi-Chef Frank Bsirske fordert für die knapp drei Millionen Länderbeschäftigten ein Lohnplus von 5,5 Prozent

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst

Verdi ruft bundesweit zu Warnstreiks auf

Die Gewerkschaften fordern mehr Lohn - den will der Staat nur zahlen, wenn gleichzeitig bei der Altersvorsorge gespart wird

Gescheiterte Tarifverhandlungen

Warum die Lehrer streiken

Warnstreik-Plakate hängen in Berlin an einer Filiale der Postbank im Stadtteil Tegel

Warnstreik vor Tarifverhandlungen

Etwa 200 Postbank-Filialen bleiben geschlossen

Hat den siebten Lokführer-Streik seit Sommer 2014 angekündigt: GDL-Chef Claus Weselsky

Verhandlungen zwischen Bahn und GDL

Warum sich der siebte Lokführer-Streik kaum vermeiden lässt

Wenn die Tarifparteien sich nicht einigen, könnten bald wieder Züge stillstehen

Tarifkonflikt bei der Bahn

GDL bricht Verhandlungen mit der Bahn ab

Die Deutsche Bahn und GDL haben in ihren Tarifverhandlungen erhebliche Fortschritte erzielt. Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber sprach von einem "wichtigen Zwischenergebnis kurz vor Weihnachten".

Tarifverhandlung mit GDL

Bahn verkündet "Durchbruch"

Karstadt hatte unter dem früheren Eigentümer Nicolas Berggruen eine "Tarifpause" verkündet

Karstadt

Erste Tarifverhandlungen beginnen am Freitag

Lufthansa-Fluggäste müssen weiterhin mit Streiks rechnen

Lufthansa-Tarifkonflikt

Piloten schließen neue Streiks nicht aus - Details offen

Im Tarifstreit bei der Lufthansa hat die Pilotenvereinigung Cockpit für Freitag Streiks bei der Tochtergesellschaft Germanwings angekündigt

Tarifverhandlungen gescheitert

Germanwings-Piloten drohen Streik für Freitag an

Die Lufthansa-Maschinen könnten bald wieder am Boden bleiben. Die Pilotengewerkschaft Cockpit droht nach gescheiterten Verhandlungen mit erneuten Streiks.

Vereinigung Cockpit

Lufthansa-Streiks "ab sofort" möglich

Öffentlicher Dienst

Warnstreiks legen Nahverkehr lahm

Öffentlicher Dienst

Angestellte erhalten mehr Geld - nur die Hessen nicht

Beamtenbund-Chef schließt Arbeitskampf in den Ländern nicht aus

Tarifeinigung geplatzt

Lufthansa-Flugbegleiter wollen streiken

Tarifkonflikt im Öffentlichen Dienst

Parteien wollen ohne Schlichter auskommen

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst

Verdi-Chef Frank Bsirske droht mit großem Arbeitskampf

Erste Tarifrunde für öffentlichen Dienst ergebnislos

US Sport

Tarifgespräche in der NBA ergebnislos abgebrochen

Tarifverhandlungen gescheitert

Fluglotsenstreik droht am Mittwoch

Tarifverhandlungen im Bau gescheitert

Der Schlichter muss übernehmen

Tarifstreit bei der Bahn

Einheitlicher Tarifvertrag für Lokführer rückt näher

Ostdeutschland

Lehrer erhöhen Druck mit Warnstreiks und Demonstrationen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(