A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Dieter Hecking

Sport
Sport
Hecking: Platz neun, zehn oder elf bei VW nicht drin

Ex-Meister VfL Wolfsburg startet mit großen Ambitionen in die neue Saison der Fußball-Bundesliga. "In allen drei Wettbewerben sind wir angriffslustig", sagte Trainer Dieter Hecking im Interview der Nachrichtenagentur dpa.

+++ Transferticker +++
+++ Transferticker +++
Beiersdorfer will Abwehr-Talent Cléber nach Hamburg lotsen

Der Brasilianer Cléber soll die Viererkette des HSV verstärken. Der stern-Transferticker hält Sie über das Wechselspiel in der Bundesliga auf dem Laufenden.

Sport
Sport
Elfmeter-Krimi gibt Wolfsburg "Push" für Bayern-Spiel

Es war schon weit nach Mitternacht, als der Wolfsburger Pokalheld endlich auch die zweite große Herausforderung des Abends bewältigt hatte.

Sport
Nachrichtenüberblick Sport

Siebenkämpferin Schäfer nach dem Weitsprung in Führung

Sport
Sport
Wolfsburg holt bunten Vogel Nicklas Bendtner

Der VfL Wolfsburg hat seine Stürmersuche beendet und den dänischen Fußball-Nationalspieler Nicklas Bendtner verpflichtet. Der 26-Jährige wurde in der Autostadt vorgestellt und unterschrieb beim Bundesligaclub einen Dreijahresvertrag bis Mitte 2017.

Sport
Sport
Trainer sind sicher: Bayern München wird wieder Meister

Bayern München wird den Meister-Zweikampf mit Borussia Dortmund erneut für sich entscheiden. Darin sind sich fast alle Trainer in der Fußball-Bundesliga einig. In einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa wurde das Team von Chefcoach Pep Guardiola 14 Mal genannt.

Sport
Sport
VfL sucht Verstärkung nach Träsch-Verletzung

Beim ehemaligen Bundesliga-Transfermeister VfL Wolfsburg ist unter dem Duo Klaus Allofs/Dieter Hecking die Vernunft zurückgekehrt. Die Zeiten, in denen die Niedersachsen die meisten Fußballprofis ein- oder verkauften und dabei sehr viel Geld bewegten, sind vorbei.

Video
Video
Fußball pur: Vorschau auf den 33. Bundesliga-Spieltag

Berlin, 30.04.2014 Zwei große Ziele stehen noch im Raum: Für die einen geht's um die Champions-League-Qualifikation, für die anderen um den Klassenerhalt. Am vorletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga geht es hier um entscheidende Punkte. Die Bayern müssen nach ihrer 0:4-Klatsche gegen Real Madrid am Dienstag zum HSV. Und der muss gegen den Deutschen Meister eigentlich siegen, wenn der erste Abstieg der Vereinsgeschichte noch verhindert werden soll. Allerdings trifft mit den Hamburgern die schlechteste Defensive auf die beste Offensive der Saison. (Grafik: 68 Gegentore / 89 Tore). Wenig positiv ist auch die persönliche Statistik von HSV-Keeper René Adler: Er hat allein in den letzten vier Spielen 22 Gegentore von den Bayern kassiert. (Grafik) Deren Top-Torjäger Mario Mandzukic hat wiederum gute Chancen, sich mit weiteren Treffern die Torjägerkanone zu sichern. (Bilder Mandzukic) Die große Frage allerdings ist, wie die Bayern die Niederlage gegen Madrid verarbeitet haben. Auf ihn hoffen sie beim VfB Stuttgart: Mittelfeldakteur Martin Harnik, zuletzt eine große Stütze beim VfB, droht im Spiel gegen Wolfsburg wegen seiner Schulterverletzung auszufallen. (Spielkarte Harnik/Bilder Harnik). Dabei könnte sich Stuttgart mit einem Sieg Platz 15. sichern und damit endgültig auch den Klassenerhalt. Sollte der HSV gegen die Bayern nicht gewinnen, würde dazu sogar auch ein Unentschieden reichen. Ein Blick auf die Statistik könnte den Stuttgartern Mut machen: Von 16 Heimspielen gegen Wolfsburg haben die Stuttgarter insgesamt 10 Spiele gewonnen, mit einer Torbilanz von 28:18. (Grafik) Wolfsburg wiederum müsste gewinnen, wenn der Traum von der Champions League beim Team von Trainer Dieter Hecking nicht platzen soll. Mit einem Sieg könnten die Wolfsburger Leverkusen an diesem Spieltag von Qualifikationsplatz 4 verdrängen. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass die Werkself in Frankfurt keine 3 Punkte einfährt. Außenseiterchancen auf die Champions-League hat immer noch Mönchengladbach. Mit einem Sieg gegen Mainz könnte es vielleicht noch mit Platz 4 klappen, sollten die Konkurrenten Punkte lassen. Gleichzeitig könnte Gladbach einem Vereinsrekord nahe kommen. Gewinnen die Fohlen, wäre es der elfte Heimsieg der Saison, so viele wie zuletzt vor 27 Jahren. Die weiteren Begegnungen des 33. Spieltag: Borussia Dortmund empfängt Hoffenheim. Werder Bremen spielt gegen Berlin. Schalke kann sich in Freiburg die direkte Champions-League-Qualifikation sichern. Braunschweig will gegen Ausgburg punkten und den letzten Platz verlassen. Im Abstiegskampf trifft zudem Nürnberg auf Hannover. (Spielpaarungen zeigen)

Nachrichten-Ticker
Nürnberg nach 0:2 gegen Mainz kaum noch zu retten

Auch mit den "Rettern" Roger Prinzen und Marek Mintal auf der Trainerbank taumelt der 1.

Nachrichten-Ticker
Nürnberg nach 0:2 gegen Mainz kaum noch zu retten

Auch mit den "Rettern" Roger Prinzen und Marek Mintal auf der Trainerbank taumelt der 1.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Dieter Hecking auf Wikipedia

Dieter Hecking ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Trainer. Er hat außerdem eine Ausbildung zum Polizisten absolviert.

mehr auf wikipedia.org