HOME
Technik-Messe CES - Bluetooth

Neues beim Tech-Dinosaurier

Bluetooth wird besser - und bleibt nicht besonders sicher

Mit dem Bluetooth-Funk kann man Sprache und Musik kabellos übertragen, Autos aus Metern entfernt aufschließen, Daten übertragen und viel mehr. Auf der Technikmesse CES wurden nun interessante Verbesserungen vorgestellt.

Noch ist die neue Batterie nicht über ein Laborstadium hinausgekommen.

Akku-Technik

Lädt schneller und brennt nicht: IBM baut Superbatterie mit Materialien aus Meerwasser

Von Gernot Kramper
Sundar Pichai, Vorstandsvorsitzender von Google, steht im Labor in Santa Barbara neben einem der Quantencomputer von Google

Superschnelle Berechnungen

Quantencomputer: Google gelingt die Computer-Revolution

Künstliche Intelligenz soll verhindern, dass wertvolle Mitarbeiter abspringen

Künstliche Intelligenz in der Firma

Wenn Ihr Chef weiß, dass Sie kündigen werden, bevor Sie es selbst wissen

Von Daniel Bakir
KI spielt nicht nur in der Robotik eine Rolle - in China werden bereits medizinische Diagnosen mit der Hilfe von KI erstellt.

UN-Bericht

USA und China hängen Europa bei der Zukunftsindustrie Künstlicher Intelligenz ab

Von Gernot Kramper
Puma Computer-Laufschuh RS

RS-Computer

Puma bringt sündhaft teures Remake seines Computer-Schuhs von 1986 heraus

NEON Logo
Microsoft-Gründer Paul Allen und Bill Gates

Krebs-Erkrankung

Microsoft-Mitgründer Paul Allen ist gestorben

Großraumbüro

Schluss mit Home-Office

Alle zurück ins Büro: Wie arbeiten wir denn nun in Zukunft?

Von Katharina Grimm
Bill Gates bei dem Global Business Forum

Klammergriff

Bill Gates bereut umständliche Tastenkombination STR+ALT+ENTF

Warren Buffett auf der "Becoming Warren Buffett"-Premiere im Januar 2017

Ein Drittel verkauft

Warren Buffett verringert IBM-Beteiligung deutlich

Home Office macht einsam, glauben Forscher

Studie

Home-Office ist das neue Rauchen: Macht uns die Arbeit krank?

Von Katharina Grimm
Angela Merkel mit erhobenem Zeigefinger und Donald Trump

Besuch in Washington

Politisches Speed-Dating: So läuft das Treffen zwischen Trump und Merkel ab

Künstliche Intelligenz: Der Schriftzug "IBM Watson IoT" an einer Glasscheibe in München

Künstliche Intelligenz

Japanischer Versicherer ersetzt Mitarbeiter durch IBM-Software "Watson"

China landet auf Platz eins der rechenstärksten Supercomputer

Neues Ranking der Supercomputer

China hat den Schnellsten

Warren Buffett kauft Apple-Aktien

"Passt ins Beuteschema"

Warum Warren Buffett für eine Milliarde Dollar Apple-Aktien kauft

Die Website Change.org

Big Brother Awards 2016

"Change.org" - eine Weltverbesserer-Plattform als gierige Datenkrake

Von Daniel Bakir
IBM Föhn Aktion

Sexismus-Vorwurf

IBM beendet peinliche Werbe-Aktion

IBM hat eine Sicherheitslücke im Android-Betriebssystem entdeckt

Android-Sicherheitslücke

Der Handy-Trojaner lauert in der Taschenlampen-App

Der IBM Rechner "Watson" erstellt auf der Grundlage von Sprachmustern Persönlichkeitsprofile

Persönlichkeit entschlüsselt

Supercomputer Watson weiß nach 100 Wörtern, wer Sie sind

SAP-Mitbegründer Klaus Tschira 2012 auf einer Galaveranstaltung in Mannheim

SAP-Mitbegründer

Klaus Tschira überraschend verstorben

Wertvollste Marken

Apple vor Google vor Coca-Cola vor IBM

Kevin Mitnick

Berühmtester Hacker der Welt verkauft sein Wissen

Aktie auf Allzeithoch

Mobile Werbung beschert Facebook Rekordgewinn

Allianz mit IBM

Apple nimmt Microsoft ins Visier

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?