HOME
Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, und seinem Team droht ein Ausschluss aus der Champions League 

Bericht der "New York Times"

Champions League ohne Guardiola, Sané und Co.? Manchester City droht Königsklassen-K.o.

Dem frischgebackenen englischen Meister Manchester City könnte die Feierlaune bald vergehen. Wie die "New York Times" berichtet, ermittelt die Uefa wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten gegen das Team von Pep Guardiola.

Lkw der Wahlkomission mit Wahlmaschinen an Bord wartet auf Reparatur

Wahlen im Kongo von Unregelmäßigkeiten überschattet

Recep Tayyip Erdogan kommt aus der Wahlkabine
+++ Ticker +++

News des Tages

Türkei-Wahl: Erdogan erklärt Sieg - Unregelmäßigkeiten gemeldet

Thatcher-Effekt

Wer hier normale Gesichter sieht, täuscht sich!

Rätsel: Vier Frauen im Vordergrund, doch im Hintergrund sind alle Gesichter gleich

Imgur-Rätsel

Was stimmt nicht mit diesem Bild?

Neue Vorwürfe gegen Martin Schulz

Umgang mit EU-Geldern

Martin Schulz und das gebrochene Versprechen

Von Hans-Martin Tillack
Staatschef Erdogan sprach von einer "historischen Entscheidung"

Referendum in der Türkei

Erdogan will Todesstrafe auf Tagesordnung setzen

Uniklinik Hamburg

Flüchtlinge

Schleuser-Tricks mit Medizin-Visa - Einladungen kamen von Hamburger Uniklinik

Der Wahlkampf war böse. Am Ende hatte Donald Trump gut lachen.

Ergebnisse gehackt?

Computerexperten befürchten Manipulation von US-Wahl

Österreich Verfassungsgerichtshof

Urteil des Verfassungsgerichts

Österreich muss Bundespräsidentenwahl wiederholen

Der Präsidentin von Brasilien, Dilma Rousseff, droht die Amtsenthebung.

Abstimmung in Brasília

Debakel für Rousseff bei Amtsenthebungs-Votum

KBV

Gesundheitsminister Gröhe will Aufsicht über Kassenärzte verschärfen

Dunkle Wolken über dem VW-Werk in Wolfsburg

VW-Skandal

Dobrindt: In Deutschland 200.000 VW-Autos mit falschen CO2-Werten

Das beleuchtete VW-Logo auf einem Volkswagen-Gebäude

CO2-Ausstoß und Benziner betroffen

Volkswagen hat viel mehr getrickst als bislang bekannt

Günter Netzer und Franz Beckenbauer

FC-Bayern-Freundschaftsspiel

Kurz vor WM-Vergabe "fielen 250.000 Dollar vom Himmel"

der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un besichtigt Züge

US-Hilfsorganisation

Christliche Missionare spionieren ein knappes Jahrzent in Nordkorea

Der NEFZ-Zyklus auf dem Prüfstand macht "Optimierungen" möglich, die in der Praxis zu einem hohen Ausstoß von Schadstoffen führen.

Motor-Experten decken auf

Auch andere Auto-Hersteller tricksen beim Dieseldreck

Feinabstimmung für die Abgasuntersuchung

Ernste Miene bei WDR-Intendant Tom Buhrow: Auch sein Sender hat bei Votings die Rangfolgen verändert.

Online-Rankings

Auch WDR, RBB und HR geben Manipulationen zu

Hauptversammlung des Autombilclubs

Der ADAC verschiebt den personellen Neuanfang

Transplantationsskandal

Prüfer entdecken mehr Verstöße bei Organvergabe

Nach Wahlen in Simbabwe

Kritiker zweifeln am Sieg Mugabes

Organspende-Skandal in München

Alkoholkranke auf der Warteliste

Organspende-Skandal an Münchner Klinikum weitet sich aus

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(