HOME

Dietmar Bartsch

Dietmar Bartsch

Der promovierte Ökonom war zu DDR-Zeiten SED-Mitglied, nach der Wende engagierte sich Dietmar Bartsch in den Nachfolgeorganisationen PDS und Linkspartei. Bartsch, geboren 1958, gehört zu den sogenann...

mehr...

Linkspartei streitet weiter

Lafontaine fordert Begrenzung der Zuwanderung

Saarbrücken/Berlin - Der saarländische Linksfraktionschef Oskar Lafontaine drängt seine Partei zu einem Kurswechsel in Richtung Begrenzung der Zuwanderung.

Matthias Höhn

Innerparteiliche Differenzen

Linke-Geschäftsführer Höhn tritt zurück

Bartsch: Linke-Geschäftsführer Höhn tritt zurück

Machtkampf bei den Linken

Wagenknecht und Bartsch als Linken-Fraktionsvorsitzende bestätigt

Wagenknecht und Bartsch

Wagenknecht und Bartsch setzen sich im Machtkampf der Linken vorerst durch

Wagenknecht und Bartsch

Offener Machtkampf bei den Linken ausgebrochen

Streit bei den Linken - Teile der Fraktion wollen offenbar Bartsch und Wagenknecht entmachten

Machtkampf

Streit bei den Linken - Bartsch und Wagenknecht vor dem Aus?

Linke sieht Schulz auf Weg in neue große Koalition

Linke sieht Schulz auf Kurs für neue große Koalition

Bundestagswahl: Wer eine neue GroKo verhindern will, muss kleine Parteien wählen

Bundestagswahl 2017

Nur wer die kleinen Parteien wählt, kann die nächste GroKo verhindern

Verkehrsminister Alexander Dobrindt und Grünen-Chefin Katrin Göring-Eckardt in der ZDF-Sendung "Schlagabtausch"

Wahlkampfdebatte im ZDF

Göring-Eckardt zieht einen Zettel hervor - und stellt Dobrindt bloß

Von Marc Drewello
Merkel und Schulz am Sonntag beim TV-Duell

Opposition sieht in TV-Duell Signal für Fortsetzung der großen Koalition

Linke stellt Fünf-Punkte-Programm für Bundestagswahl vor

Linke ziehen mit Forderungen nach sozialer Sicherheit und Abrüstung in den Wahlkampf

EU einig über Haushalt für 2018

SPD-Steuerkonzept sorgt für kontroverse Diskussionen

Linken-Fraktionschef Bartsch

Bartsch: SPD-Steuerkonzept ist "mutlos"

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil

SPD hält sich Option auf Rot-Rot-Grün weiter offen

Linken-Spitzenkandidatin Wagenknecht bei Parteitag

Linke baut hohe Hürden für Rot-Rot-Grün auf

Dietmar Bartsch auf dem Linke-Parteitag

Parteitag in Hannover

Linke baut hohe Hürden für Rot-Rot-Grün auf

Wagenknecht sieht hohe Hürden für Rot-Rot-Grün

Linke ringt auf Parteitag um Rot-Rot-Grün

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann

SPD-Fraktionschef Oppermann erteilt Bündnis mit Linkspartei Absage

Vier Kinder in Berlin auf dem Schulweg

Armut in Deutschland

Immer mehr Kinder sind auf Hartz IV angewiesen

Kanzlerin Merkel und Herausforderer Schulz

Grüne, Linke und FDP fordern große Fernsehdebatte statt Kanzlerduell

Nach dem Anschlag in St. Petersburg bleibt das Brandenburger Tor dunkel

Linke kritisiert Dunkelheit am Brandenburger Tor nach Anschlag in Russland

Die fünf Präsidentschaftskandidaten in Frankreich vor der TV-Debatte
+++Ticker+++

News des Tages

TV-Debatte in Frankreich: Macron und Le Pen beharken sich

Im Februar trat Yildirim in Oberhausen auf

Linke fordert harte Maßnahmen gegen Ankara

Der promovierte Ökonom war zu DDR-Zeiten SED-Mitglied, nach der Wende engagierte sich Dietmar Bartsch in den Nachfolgeorganisationen PDS und Linkspartei. Bartsch, geboren 1958, gehört zu den sogenannten "Reformern", die sich ein Bündnis mit der SPD vorstellen können. Damit steht er im politischen Widerspruch zu Ex-Linken-Chef Oskar Lafontaine. Immer wieder kam es zu Auseinandersetzungen zwischen beiden, 2009 wurde ihm vorgeworfen, der Presse private Details aus Lafontaines Leben gesteckt zu haben. Bartsch verlor daraufhin das Amt des Bundesgeschäftsführers. 2012 stellte er sich zur Wahl zum Parteichef, unterlag aber seinem Gegenkandidaten, dem baden-württembergischen Gewerkschafter Bernd Riexinger. Gleichwohl war Bartsch einer der acht Spitzenkandidaten der Linken für die Bundestagswahl 2013. In der 18. Wahlperiode gehört Bartsch dem Arbeitskreis Struktur und Regionalpolitik der Linken Bundestagsfraktion an und ist zweiter stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren