HOME

Hermann Gröhe

Hermann Gröhe

Als der Volljurist Gröhe 2008 Staatsminister der Kanzlerin wurde, was er jedoch nur ein Jahr lang war, hieß es spöttisch: "Merkel hat einen neuen Strippenzieher." Er selbst lehnt diese Funktionszuwei...

mehr...
Teilnehmerin einer Demonstration gegen Paragraf 219a

Nahles erwartet Kompromissvorschlag zum Werbeverbot für Abtreibungen diese Woche

Die Koalition ringt weiter um eine Verständigung im Streit um das Werbeverbot für Abtreibungen.

Jens Spahn hat seinen Wunsch: Er wird Minister - unter Merkel.

GroKo-Posten

Jens Spahn schafft's doch noch ins Kabinett - Merkel-Kritiker soll Gesundheitsminister werden

Angela Merkel steht vor wichtigen Entscheidungen

Wichtige Entscheidungen

Merkel muss liefern, wenn sie sich Luft verschaffen will

Horst Seehofer (l.), Angela Merkel (M.) und Martin Schulz (Archivbild)

Groko mit Hürden

Union und SPD: Das sind die Schnittmengen und Differenzen

Lindner, Göring-Eckardt und Kubiki

Sondierungsgespräche

Wenn der Horst mit dem Winni - wer kann mit wem bei Jamaika?

Bunte Medikamenten-Kapseln

Geld der G20-Staaten

56 Millionen für neu entwickelte Medikamente bis 2022

Cannabis-Pflanze auf einer Farm

Schmerztherapie

Hype um vermeintliche Wunderarznei: Was Cannabis kann - und was nicht

Ein Spritze mit Impfstoff (Symbolbild)

Neues Gesetz

Impffaule Kita-Eltern sollen bald Strafen zahlen

Impfung in einer Hausarztpraxis in Dortmund. In Italien wurde kürzlich Impfpflicht für Kinder eingeführt.

Neues Gesetz

Das hält der deutsche Gesundheitsminister von der Impfpflicht

Polizei
+++ Ticker +++

News des Tages

Bräutigam vergewaltigt Stunden vor seiner Hochzeit eine Fremde

Zu sehen ist eine Demo mit mehreren Menschen, die Schilder emporstrecken, auf denen beispielsweise "Entschädigung" steht.

Im Krankenhaus mit HIV infiziert

Opfer des Bluter-Skandals hoffen auf Millionen vom Bund

Gesundheitsminister Hermann Gröhe, CDU
Kommentar

Gut für Lobby, teuer für Patienten

Hermann Gröhe, der Apothekenminister

Von Andreas Hoffmann
Gesundheitsminister Hermann Gröhe

Teure Krebsmedikamente

Mehr Korruption wagen - Gröhes Kniefall vor den Apothekern

Von Andreas Hoffmann
Die Beiträge zur Pflegeversicherung bleiben vorerst gleich

Bundesgesundheitsminister

Beiträge zur Pflegeversicherung sollen bis 2022 stabil bleiben

Das Kabinett der Großen Koalition nach seiner Klausurtagung auf Schloss Meseberg in Brandenburg

Schwarz-rote Koalition

Nur fünf Minister dürfen Merkel duzen

Andreas Köhler, früherer Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Ex-Ärzte-Boss Köhler

Geld fürs Nichtstun

Von Andreas Hoffmann
Eine junge Cannabis-Pflanze

Bundesgesundheitsminister

Gröhe kündigt Cannabis auf Rezept für 2017 an

Andreas Köhler war von 2005 bis 2014 Vorstandschef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Verdacht auf Untreue

Gesundheitsminister Gröhe zeigt Ex-Ärzte-Chef Köhler an

KBV

Gesundheitsminister Gröhe will Aufsicht über Kassenärzte verschärfen

Seit März 2015 können Frauen die "Pille danach" direkt in der Apotheke bekommen

Nach Rezeptfreiheit

Nachfrage nach "Pille danach" angestiegen

Die Vorschläge sehen vor, dass man sich bei leichteren Erkrankungen nur zu 50 oder 75 Prozent krankschreiben lässt

Krankengeld-Reform

Halb krank, halb arbeitsfähig: Experten fordern Teil-Krankschreibung

In der aktuellen Bundestagsdebatte wurde entschieden, inwieweit Menschen ein Recht auf Hilfe zur Selbsttötung haben.

Gesetz zu Sterbehilfe

Gut gemeint, schlecht gemacht

Von Laura Himmelreich
Zwei Seifenspender mit Infektionsmitteln hängen an einer Wand

Antibiotikaresistenzen

"Superkeime" werden zu schwerwiegendem Problem

Sterbehilfe-Debatte im Bundestag

Schlag 12 - Der Mittagskommentar

Verbietet nicht die Hilfe zum Sterben

Von Laura Himmelreich

Als der Volljurist Gröhe 2008 Staatsminister der Kanzlerin wurde, was er jedoch nur ein Jahr lang war, hieß es spöttisch: "Merkel hat einen neuen Strippenzieher." Er selbst lehnt diese Funktionszuweisung strikt ab und sieht sich eher als "gut gelaunten Familienmenschen". Gröhe, Vater von vier Kindern, ist als Generalsekretär der diplomatische Verbindungsoffizier zwischen Partei, Fraktion und Kanzlerin. Wo immer es in diesem Umfeld kracht, beruhigt Gröhe die Gemüter und verkauft den Berliner Journalisten den Konflikt als echten Beweis innerparteilicher Demokratie. Ego-Trips liegen ihm völlig fern. Sein wichtigstes Ziel: die Verteidigung der schwarz-gelben Koalitionsmehrheit. Das ist ihm nach dem katastrophalen Ergebnis der FDP, die bei der Bundestagswahl 2013 aus dem Bundestag flog, nicht gelungen. Unter der neuen großen Koalition wurde er zum Bundesgesundheitsminister auserkoren, was ihn zu einem der Gewinner der Koalitionsverhandlungen gemacht hat.