HOME

Einigung über erste schwarz-grüne Regierung in Österreich

ÖVP-Chef Kurz (l.) und Grünen-Chef Kogler (Archivfoto)

Österreichs Grüne sollen vier Ministerien erhalten

Kurz und Kogler

Österreich

ÖVP und Grüne bei Koalitionsgesprächen auf Zielgeraden

Koalitionsverhandlungen in Österreich kurz vor Abschluss

ÖVP-Chef Sebastian Kurz

Konservative ÖVP beschließt Koalitionsverhandlungen mit Grünen

Van der Bellen beauftragt Kurz mit Regierungsbildung

Österreichs Bundespräsident beauftragt Kurz mit Regierungsbildung

Österreichs Ex-Kanzler Sebastian Kurz

Kurz erwartet nach Wahlsieg lange Koalitionsverhandlungen in Österreich

Werner Kogler schwenkt die europäische-grüne Flagge der Grünen in Österreich

Wahlen zum Nationalrat

Österreichs Grüne feiern sensationelles Comeback – und könnten sofort mitregieren

Der alte, neue Kanzler Österreichs: Sebastian Kurz

Mehrheit mit den Grünen?

Kurz will nach Sieg bei Österreich-Wahl mit allen Parteien reden

Österreichs Ex-Kanzler Sebastian Kurz steuert auf eine weitere Amtszeit zu
Presseschau

Wahl in Österreich

"Kurz scheint Feuer und Wasser zu vereinen, ohne sich zu verbrennen oder nass zu werden"

Sebastian Kurz feiert Wahlsieg

Vorläufiges Endergebnis: ÖVP kommt bei Wahl in Österreich auf über 38 Prozent

Die konservative ÖVP von Parteichef Sebastian Kurz hat die Parlamentswahlen in Österreich mit großem Vorsprung gewonnen

ÖVP-Chef

"Messias" und "Macron der Alpen": Der kometenhafte Aufstieg des Sebastian Kurz geht weiter

Sebastian Kurz spricht zu den Medien, nachdem er seine Stimme abgegeben hat

Wahl in Österreich

Sebastian Kurz und die ÖVP triumphieren, FPÖ stürzt ab

Anhänger der ÖVP jubeln nach Bekanntwerden der Hochrechnungen

ÖVP gewinnt klar Parlamentswahl in Österreich - FPÖ verliert deutlich

Sebastian Kurz hat Chancen auf erneute Kanzlerschaft

Vorgezogene Parlamentswahl in Österreich hat begonnen

Sebastian Kurz am Freitag beim Wahlkampfabschluss in Wien

Österreicher wählen nach "Ibiza-Skandal" neues Parlament

Österreichisches Parlamantsgebäude in Wien
Fragen und Antworten

Nationalratswahl am Sonntag

10.180 Wahllokale, dutzende TV-Duelle und eine Bierpartei – das Wichtigste zur Österreich-Wahl

Von Daniel Wüstenberg
Rainhard Fendrich über Sebastian Kurz
Interview

Rainhard Fendrich über Österreich

"Ich glaube nicht, dass Rassismus in den Genen liegt"

Sebastian Kurz mit Unterstützern auf einem Wanderweg

Österreich

Selfies und Körperkontakt: Der stern hat ÖVP-Chef Sebastian Kurz im Wahlkampf begleitet

Eine neue Biografie über Sebastian Kurz sorgt für jede Menge Spott.

Spott und Häme im Netz

Zitat aus der Biografie von Sebastian Kurz oder aus einem Groschenroman? Mach den Test!

NEON Logo
Sebastian Kurz: Warum die Biografie von Österreichs Ex-Kanzler als Sex-Roman verspottet wird

#50ShadesOfKurz

Warum die Biografie von Österreichs Ex-Kanzler Kurz als billiger Erotikroman verspottet wird

Wahlkampfplakate der FPÖ und ÖVP in Österreich

Vorwurf der Wahlkampf-Spionage

Österreich sieht doppelt: Welche Partei spricht denn jetzt "unsere Sprache"?

Der ehemalige österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache spricht in einer Villa auf Ibiza mit der angeblichen Nichte eines russischen Oligarchen über Parteispenden, die Übernahme der Kronen Zeitung und die Vergabe von Staatsaufträgen.

Ibiza-Video

Fast 100 Tage nach seinem Fall bastelt Ex-FPÖ-Chef HC Strache schon wieder an seinem Comeback

Heinz-Christian Strache hat sein erstes TV-Interview seit der Ibiza-Affäre gegeben

TV-Interview nach Ibiza-Affäre

H.C. Strache bricht sein Schweigen und wirft früherem Bundeskanzler Kurz Wortbruch vor

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?