HOME

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Cooler Auftritt in Sydney

Prinz Harry

Promi-Bild des Tages

Royals in Australien

Erst entspannt, dann riskant: Harry und Meghan besuchen Sydney

Prinz Harry Meghan Markle

Royals

Harry und Meghan begeistern Down Under: Die vier süßesten Momente ihres Australien-Besuchs

Herzogin Meghan

So feiert das Königshaus den Nachwuchs

Herzogin Meghan

Neuer Look von Prinz Harrys Frau

Meghan Markle Prinz Harry

Britische Royals

Erster Auftritt nach den Baby-News: Meghan zeigt ihren Mini-Bauch und ehrt Lady Di

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Alles Wissenswerte zum nächsten Royal Baby

Herzogin Meghan

Erste große Reise als Royal

Eselspinguine

Sydney

Schwules Pinguin-Paar: Sphen und Magic werden Eltern

NEON Logo

Herzogin Meghan und Prinz Harry

Neues Foto verzückt die Fans

Liam Payne

Verlierer des Tages

Australien: "Jesus" verteilt homophobe Briefe in Sydney

Australien

Mann findet Post von "Jesus" in seinem Briefkasten - und der ist mächtig sauer

NEON Logo
Pärchen in einem Bett

Schlaflose Nacht

Dieser Mann hat Sex mit einer Frau – danach muss er 14 Stunden unter dem Bett verbringen

Das Air-Sofa von Ikea

Möbelhaus

Ikeas Designchef verrät: Dieses Produkt war unser größter Fehler

NEON Logo
Sozialminister Hubertus Heil
+++ Ticker +++

News des Tages

Große Koalition: Union und SPD können sich auf neues Rentenpaket einigen

Bondi Beach

Wegen eines toten Wals

Hai-Alarm: Sydney schließt beliebten Bondi Beach

Pink

Sängerin mit Magenvirus im Krankenhaus

Pink, Willow, Carey Hart

Am Strand statt auf der Bühne

Pink wird für Konzertabsage kritisiert - doch ihre Antwort ist eindeutig

Jan Ullrich

Streit mit Til Schweiger

Jan Ullrich: Doping, Alkohol, Festnahme - der tiefe Fall des Rad-Idols

Pink

Krank oder gesund? Jetzt spricht die Sängerin

Prinz Harry

Hier finden die Invictus Games 2020 statt

Australische Hundert-Dollar-Scheine

Glück im Glückspiel

Doppeltes Lottchen: Australier gewinnt in einer Woche zwei Mal im Lotto

Emmanuel Macron mit Malcolm und  Lucy Turnbull

Fauxpas in Sydney

Macrons peinlicher Versprecher: Lucy Turnbull ist eine "leckere" Frau

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?