A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Fraktionschef im Saarland, Linkspartei

Er kennt die Höhen und Tiefen der Politik wie kein anderer: Oskar Lafontaine, einer von Willy Brandts politischen Enkeln, war über Jahrzehnte ein Star der SPD. Sein Aufstieg schien unaufhaltsam: Oberbürgermeister von Saarbrücken, Ministerpräsident im Saarland, Kanzlerkandidat, schließlich Finanzminister im Kabinett von Gerhard Schröder. Im März 1999 legte er überraschend alle Ämter nieder - und kehrte 2005 als Spitzenpolitiker der neugegründeten Linkspartei zurück. Lafontaine, der Schröders Agenda 2010 strikt ablehnt und für eine harte Kontrolle der Finanzmärkte eintritt, schart seitdem enttäuschte Sozialdemokraten um sich. Aufgrund einer schweren Erkrankung legte er 2009 sein Bundestagsmandat nieder und zog sich ins Saarland zurück. Dort ist er offiziell "nur" Chef der Landtagsfraktion der Linken. Ob er 2013 nochmals zur Bundestagswahl antritt, hat der 69-Jährige bislang offen gelassen. Lafontaine lebt mit der Vize-Parteichefin Sahra Wagenknecht zusammen.

Sommerfest
Sommerfest
SPD-Zeitung lädt toten Dieter Hildebrandt ein

Als die SPD-Zeitung "Vorwärts" zum Sommerfest bat, erhielt auch Dieter Hildebrandt eine Einladung. Nur leider verstarb der Kabarettist 2013. Die SPD bekam ein Fax: "Ich kann leider nicht kommen."

Neuaufstellung der SPD
Neuaufstellung der SPD
Sozis dürfen mit den Linken spielen

Auf Landesebene war es schon immer möglich, im Bund nun auch: Die SPD wird auf ihrem Parteitag in Leipzig formal das Koalitionsverbot mit den Linken aufheben. Gregor Gysi begrüßt das.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
AfD stabil bei sechs Prozent

Werden sich die Eurokritiker der "Alternative für Deutschland" etablieren? Die jüngste Forsa-Umfrage weist darauf hin. Das linke Lager ist hingegen so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr.

100 Jahre Willy Brandt
100 Jahre Willy Brandt
"Er war wie Luke Skywalker"

stern-Autor Andreas Hoidn-Borchers erklärt seinem zehnjährigen Sohn Paul, was der große Sozialdemokrat ihm bedeutet ? und warum er uns noch immer viel zu sagen hat.

Nachrichten-Ticker
Steinbrück verzichtet auf Ämter in Regierung und SPD

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück strebt keine Ämter mehr in seiner Partei oder in der Fraktion an.

Nachrichten-Ticker
Steinbrück verzichtet auf Ämter in Regierung und SPD

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück strebt keine Ämter mehr in seiner Partei oder in der Fraktion an.

Nachrichten-Ticker
Steinbrück verzichtet auf Ämter in Regierung und SPD

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück strebt keine Ämter mehr in seiner Partei oder in der Fraktion an.

Nachrichten-Ticker
SPD-Spitze zu Sondierungen mit der Union bereit

Der SPD-Vorstand hat sich einmütig bei drei Enthaltungen zur Aufnahme von Sondierungsgesprächen mit der CDU/CSU bereit erklärt.

Nachrichten-Ticker
SPD-Spitze zu Sondierungen mit der Union bereit

Die SPD-Spitze will dem am Abend tagenden Parteikonvent die Aufnahme von Sondierungsgesprächen mit der Union vorschlagen.

Nachrichten-Ticker
SPD-Spitze zu Sondierungen mit der Union bereit

Die SPD-Spitze will dem am Abend tagenden Parteikonvent die Aufnahme von Sondierungsgesprächen mit der Union vorschlagen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Oskar Lafontaine auf Wikipedia

Oskar Lafontaine [ˌɔskaʁ lafɔn'tɛːn] ist ein deutscher Politiker. Von 1985 bis 1998 war er Ministerpräsident des Saarlandes. Er war Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl 1990 und von 1995 bis 1999 deren Vorsitzender. Nach der Bundestagswahl 1998 übernahm er das Bundesministerium der Finanzen. Im März 1999 legte er alle politischen Ämter nieder und trat fortan als Kritiker des rot-grünen Regierungskurses Gerhard Schröders auf. 2005 wechselte Lafontaine von der SPD zur neu gegründeten ...

mehr auf wikipedia.org