HOME
First Lady Melania Trump bei ihrer Abreise

First-Lady Melania Trump zu Afrika-Reise aufgebrochen

Fotoreportage

Im Lepradorf

Überlebenswille, Humor und Schönheit unter widrigsten Umständen

Kame sora Sake aus El- Isacko Mala hat vor einem Monat ihr Kamel verloren... Inzwischen bereut sie, dass sie ihre Ziegen und Schafe nicht rechtzeitig verkauft hat.

Vergessen von der Welt – wie Viehhirten mit der Dürre leben

Von Gernot Kramper

Flüchtlinge aus Afrika

"Über das Meer wollen nur die, die überhaupt nichts zu verlieren haben"

Von Gernot Kramper
Bundeskanzlerin Angela Merkel gibt eine Erklärung zu den neuen Maaßen-Verhandlungen ab
+++ Ticker +++

News des Tages

"Tragfähige Lösung" gesucht: Bundeskanzlerin Merkel äußert sich zur Causa Maaßen

Aktivist Wersilow

Pussy Riot bringt mutmaßliche Vergiftung in Verbindung mit Afrika-Recherchen

obdachloser im französischen Caen

Kampf gegen Armut kommt laut Weltbank ins Stocken

Merkel und Kurz im Kanzleramt

Merkel begrüßt Junckers Vorschläge zum Schutz der Außengrenzen

Kranke Tiere

Erste Fälle an der deutschen Grenze: Die Afrikanische Schweinepest kommt

Notgeschlachtete Schweine in Lanurile in Südrumänien

Schweinepest-Fälle in Belgien alarmieren Deutschland und andere Nachbarstaaten

Wildschwein in Deutschland

Niedersachsen wappnet sich für die Schweinepest

David Sieveking mit Tochter Zaria

Filmkritik

Was Ärzte und Patienten aus dem Film "Eingeimpft" lernen können

Von Ilona Kriesl
Auslegerboote auf dem Kivusee

Geheimtipp

Ruanda, das grüne Herz Afrikas: Zwischen Regenwäldern, Savannen und Seen

Bei Prinz Harrys Bogenübungen als Gast bei der "RFU Injured Players"-Stiftung konnte man sein Armband besonders gut bestaunen

Prinz Harry

Die Bedeutung hinter seinem Armband

Xi (r.) begrüßt seinen Kollegen aus Niger, Issoufou

China investiert weitere 60 Milliarden Dollar in Entwicklung Afrikas

"Wo wir uns finden" heißt das neue Buch von Nicholas Sparks

Nicholas Sparks

Darum konnte er seinen Eltern nie danken

Auch Chiara Ferragni schreibt in ihrem Fashion- und Beauty-Blog "The Blonde Salad" über das Wundermittel Marula-Öl

Marula-Öl

Was ist dran am Beauty-Hype?

Buhari begrüßt Merkel

Merkel betont Bedeutung Nigerias - und mahnt faire Wahlen an

Merkel am Donnerstag in Ghana

Merkel schließt Afrika-Reise mit Besuch in Nigeria ab

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU)

Entwicklungsminister ruft deutsche Wirtschaft zu mehr Investitionen in Afrika auf

Senegalesischer Präsident Sall empfängt Merkel

Wirtschaftsbeziehungen und Migration im Zentrum von Merkels Afrika-Reise

Angela Merkel wünscht sich als Nachfolger für EU-Chef Juncker einen Deutschen
+++ Ticker +++

News des Tages

EU-Chef: Merkel favorisiert einen Deutschen als Junckers Nachfolger

Melania Trump bei einer Reise nach Nashville im Juli

Melania Trump reist alleine nach Afrika

Papaya liegen in einer Bertriebshalle der Schuhmacher GmbH

Von den Fildern nach Ghana und zurück

Das Geschäft mit der Papaya – die Lust der Deutschen nach exotischen Früchten

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(