HOME

Barbara Hendricks

Schlagzeilen machte Barbara Hendricks Ende der 1980er Jahre, als sie während einer Diskussion über die SPD-Haushaltspolitik im nordrhein-westfälischen Landtag mit Hartmut Schauerte (CDU) eine Zigarett...

mehr...

Parteitag am Wochenende

SPD-Spitze wirbt um Ja der Basis zu Koalitionsverhandlungen

Berlin - Mit aufrüttelnden Appellen wirbt die Spitze der SPD um die Zustimmung der Parteibasis zu Koalitionsgesprächen mit CDU und CSU. Europa und die Welt warteten darauf, dass Deutschland nach monatelangem Hin und Her eine Regierung bekomme, sagte der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel.

Das Akw Gundremmingen in Bayern

Atomkraftwerk Gundremmingen B geht endgültig vom Netz

Sechs Staaten fordern EU-Plan für Glyphosat-Ausstieg

Umweltministerin Hendricks

Umweltministerin Hendricks will Glyphosat-Anwendung eindämmen

Horst Seehofer (l.), Angela Merkel (M.) und Martin Schulz (Archivbild)

Groko mit Hürden

Union und SPD: Das sind die Schnittmengen und Differenzen

Vergiftet das Klima in Berlin: Glyphosat

SPD will Glyphosat nun zumindest in Deutschland weitgehend verhindern

Landwirtschaftsminister Christian Schmidt und Kanzlerin Angela Merkel am Kabinettstisch
Pressestimmen

Alleingang von Schmidt?

"Das war frech": So fürchtet die Presse nach der Glyphosat-Affäre um eine neue Regierung

Christian Schmidt will auf Ministerin Hendricks zugehen - aber zurücktreten? "Nein."

Nach Glyphosat-Alleingang

Agrarminister Schmidt will die Wogen glätten - aber zurücktreten? "Nein."

Christian Schmidt (CSU) stimmte für die Glyphosat-Verlägerung - "als Fachminister"

EU-Entscheidung

Glyphosat-Alleingang: Die umstrittene Rechtfertigung von CSU-Minister Schmidt

Merkel und Schmidt beim Diesel-Gipfel in Berlin

Merkel wirft Schmidt Verstoß gegen Geschäftsordnung der Bundesregierung vor

Hendricks im Gespräch mit Merkel

Hendricks fordert nach Glyphosat-Alleingang vertrauensbildende Maßnahme von Union

Umweltministerin Hendricks

SPD-Ministerin Hendricks wirft CSU-Mann Schmidt Vertrauensbruch vor

Schulz kündigt Statement an

SPD berät über Lage nach Jamaika-Scheitern

Windräder in Nordrhein-Westfalen

Bundesregierung ratifiziert zweite Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls

Fossile Brennstoffe sorgen für CO2-Anstieg

Studie zu Anstieg des CO2-Ausstoßes erhöht Druck auf UN-Klimakonferenz

Fossile Brennstoffe sorgen für CO2-Anstieg

Studie zu Anstieg des CO2-Ausstoßes erhöht Druck auf UN-Klimakonferenz

Einigung auf Reform des Emissionshandels

EU einigt sich auf Reform des Emissionshandels

Bundesumweltministerin Hendricks bei der Klimakonferenz

Hendricks ruft auf Klimakonferenz zu Einigkeit im Kampf gegen Erderwärmung auf

Umweltministerin Hendricks

Hendricks zieht vor Start von UN-Konferenz verheerende Bilanz deutscher Klimapolitik

Hendricks mit Fidschis Regierungschef Bainimarama

Fidschis Regierungschef und Hendricks eröffnen 23. UN-Klimakonferenz in Bonn

Umweltministerin Barbara Hendricks und ihre Frau Valérie Vauzanges

Ehe für alle

Umweltministerin Hendricks heiratet Lebenspartnerin

Geräte zur Messung der Luftqualität in Düsseldorf

Städte erwarten vom Treffen im Kanzleramt "Masterplan" Mobilität

Hendricks beim Dieselgipfel Anfang August

Hendricks fordert konkrete Ergebnisse von Merkels Diesel-Treffen mit Kommunen

Seehofer will am Verbrennungsmotor festhalten

Seehofer macht Festhalten am Verbrennungsmotor zur Koalitionsbedingung

Schlagzeilen machte Barbara Hendricks Ende der 1980er Jahre, als sie während einer Diskussion über die SPD-Haushaltspolitik im nordrhein-westfälischen Landtag mit Hartmut Schauerte (CDU) eine Zigarette auf dessen Handrücken ausdrückte. Danach begegneten sie sich immer wieder auf politischer Ebene und Schauerte sagt von Hendricks, er habe sie als seriöse Politikerin kennengelernt. Sie hat in Bonn Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt studiert und 1980 in Philosophie über "Die Entwicklung der Margarine-Industrie am unteren Niederrhein" promoviert. Seit 1995 ist Barbara Hendricks Mitglied des deutschen Bundestages und war unter Gerhard Schröder parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Finanzen. 2007 wurde sie zur Bundesschatzmeisterin der SPD gewählt. Im dritten Kabinett von Angela Merkel hat sie das Bundesumweltministerium übernommen.

Text: Sabrina Twele, 05.05.2015