HOME
Verteidigungsausgaben

Strategiepapier an Nato

Bundesregierung will Verteidigungsausgaben weiter erhöhen

Die Nato drängt Deutschland zu höheren Verteidigungsausgaben. In der mittelfristigen Planung von Finanzminister Scholz klafft aber ein Milliardenloch. Die Bundesregierung versucht die Zwickmühle mit einem Versprechen zu lösen, das ein ungedeckter Scheck ist.

Grundsteuer-Reform

Bundeshaushalt

Bericht: Finanzminister erwartet große Finanzlücke

Bild: Finanzminister geht mit Milliardenloch in Gespräche

Scholz mahnt in Haushaltspolitik zur Vorsicht

Scholz ruft zur Vorsorge für Zeiten mit geringeren Steuereinnahmen auf

Geldscheine

Staat erzielt im ersten Halbjahr Überschuss von rund 48 Milliarden Euro

Finanzminister Olaf Scholz

Medien: Haushaltsplanung sieht weniger Investitionen des Bundes vor

Trotz guter Aussichten in der aktuellen Steuerschätzung will Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Sparkurs festhalten

Steuerschätzung

Über 50 Milliarden Euro plus - darum sprudeln die Steuereinnahmen

Der Solidaritätszuschlag wurde 1991 eingeführt
Kommentar

Steuern

Schafft den Soli endlich ab!

Von Lorenz Wolf-Doettinchem
Seitdem der VW-Motor stottert, brechen den Kommunen die Einnahmen weg.

Leere Kassen in Kommunen

Der Skandal und die Folgen: Wie unser Leben wegen VW teurer wird

Gestapelte Geldmünzen liegen auf Geldscheinen

Steuerschätzung

Schäuble hält "Schwarze Null" auch 2016 für möglich

Streit um Beitritt Internationalen Strafgerichtshof

Abbas bezweifelt Freigabe von Steuern durch Israel

Der Fiskus profitiert von der guten Beschäftigungslage und mehr Privatkonsum

Haushalt

Steuereinnahmen in Deutschland hoch wie nie

Im Etat ging Finanzminister Wolfgang Schäuble von einer Neuverschuldung von 6,5 Milliarden Euro aus

Steuereinnahmen

Schäuble kommt dieses Jahr mit weniger Schulden aus

Die Gelder des Investitionsprogramms sollen erst ab 2016 fließen. Die Ankündigung kam schon heute, "damit nicht die allgemeine Depression ausbricht, für die es keinen Anlass gibt", so der Finanzminister.

Investitionspaket

Schäuble will Wachstum mit zehn Milliarden ankurbeln

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bei der Verkündung der Steuerschätzung: Bund, Länder und Gemeinden müssen bis 2018 auf Milliardeneinnahmen verzichten.

Steuerschätzung

21-Milliarden-Minus für den Fiskus

Der Arbeitskreis Steuerschätzung beginnt seine Beratungen über die neue Einnahmeprognose für die Staatskassen

Konjunktur

Steuerschätzer beraten über neue Einnahmeprognose

Die Kirche kann mit reichlich Steuern ihrer Mitglieder rechnen

Kirchensteuer

Gotteshäuser erwarten deutliches Plus

Die Konjunktur brummt - also läuft in den Steuerkassen massenhaft Cash auf

Rekordeinnahmen bei der Steuer

Investieren Sie die Milliarden!

Plus 7,8 Prozent

Steuereinnahmen sprudeln wieder

Haushaltsziele für 2013

Frankreichs Defizit wird höher als erwartet

Haushalt

Steuereinnahmen steigen trotz Konjunkturschwäche

Detroit

Leben in der Pleite-Stadt

Haushalt bis 2017

Rund 13 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen

Finanzierungsdefizit verringert

Steigende Steuereinnahmen entlasten öffentliche Kassen

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.