HOME
Irland: Referendum soll "Abtreibungstourismus" stoppen

Referendum gegen Abtreibungsverbot

Der "Abtreibungstourismus" spaltet Irland - und Kritiker der katholischen Kirche

Cardi B

Sie zog eine Abtreibung in Betracht

Hannah Müller

Schwangerschaftsabbruch

Diese 28-Jährige berät Frauen über Abtreibungen - das hat sie Jens Spahn zu sagen

NEON Logo
Jens Spahn hat die Gegner des Werbeverbots für Abtreibungen scharf angegriffen

Provokanter Gesundheitsminister

Abtreibungsdebatte: Junge-Union-Chef springt Jens Spahn bei

Jens Spahn
Kommentar

Interview in der "Bild"-Zeitung

Lieber Herr Spahn, bitte reden Sie nicht von Dingen, die Sie nicht nachvollziehen können

NEON Logo
Jens Spahn: "Mich wundern die Maßstäbe"

Interview in der "Bams"

Jens Spahn über Werbung für Abtreibungen - deutliche Worte in Richtung SPD

Abtreibung

Schwangerschaftsabbrüche

Tabuthema: Warum deutsche Medizin-Studenten Abtreibungen an Papayas üben

NEON Logo
Bloggerin Nike van Dinther
Interview

Bloggerin Nike Jane über Abtreibung

"Das Mörderinnen-Stigma schwingt immer mit"

Von Ilona Kriesl
"Informationsrecht ist ein Menschenrecht": Die Ärztin Kristina Hänel steht heute vor Gericht. Auf ihrer Internetseite schreibt die 61-Jährige, dass sie in ihrer Praxis Schwangerschaftsabbrüche vornimmt.

Werbung für Schwangerschaftsabbruch?

Ärztin bietet Abtreibung auf Homepage an - und muss vor Gericht

Ich führe Abtreibungen durch, gerade weil ich Christin bin

Vermeintlicher Glaubenskonflikt

Ich führe Abtreibungen durch, gerade weil ich Christin bin

Feminismus, die katholische Kirche und meine Abtreibung

Gewissensfrage Abtreibung

Feminismus, die katholische Kirche und meine Abtreibung

Mit diesen ehrlichen Bildern dokumentiert eine Fotografin ihre Abtreibung

Vermeintliches Tabuthema

Mit diesen ehrlichen Bildern dokumentiert eine Fotografin ihre Abtreibung

In Indien wurden 2015 mehr als 10.000 Vergewaltigungsfälle von Minderjährigen registriert (Symbolbild)

Indien

Vergewaltigte Zehnjährige bringt Kind zur Welt - nachdem sie nicht abtreiben durfte

Dunkelhaarige Frau bedeckt ihr Gesicht mit beiden Händen

Indien

Zehnjährige nach Vergewaltigung schwanger - sie darf nicht abtreiben

Frau sitzt vornübergebeugt mit den Händen vorm Gesicht
Meinung

Schweiz

Kampagne gegen Abtreibung – Fötus bettelt um sein Leben

Von Susanne Baller
Indien: Ein junges Mädchen nimmt an Protesten für härtere Strafen für Vergewaltiger teil.

Indien

Von Stiefvater vergewaltigt: Zehnjähriges Mädchen darf doch abtreiben

Viele Schwangere sehen eine Abtreibung als einzigen Ausweg

Dannenberg

Empörung in Niedersachsen: Chefarzt verbietet seiner Klinik Abtreibungen

Niederlande: Die Entwicklungshilfe-Ministerin Lilianne Ploumen will einen Fond für sichere Schwangerschaftsabbrüche einrichten

Finanzhilfe für Organisationen

Wie die Niederlande Trumps Abtreibungs-Dekret torpedieren

Donald Trump am Schreibtisch im Oval Office bei einer Unterschrift - umringt von Männern seiner Administration

Dekret unterzeichnet

Trump streicht US-Gelder für Abtreibungen - umringt von Männern

Foto zeigt einen sieben Wochen alten Embryo in einer Fruchtblase

Tausende protestieren in den USA

Frauen in Texas müssen Embryos nach Abtreibung künftig bestatten lassen

Von Jenny Kallenbrunnen
Donald Trump hält die Daumen hoch - Europas Presse fürchtet sein Sieg bei der US-Wahl

Neuer US-Präsident

Was Donald Trump über Deutschland, Abtreibung und Waffen denkt

Abtreibungspille

Urteil in Nürnberg

Frau verliert ihr Baby - weil Freund Abtreibungspille unterjubelte

Strafe für Abtreibung: Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump

US-Wahlkampf

Trump will Frauen für Abtreibungen bestrafen

Kämpfer der Terrormiliz IS

Islamischer Staat

IS-Sexsklavinnen - Missbrauch nach Handbuch

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(