HOME
Deutsch-Amerikanische-Freundschaft gibt es natürlich immer noch - wie hier bei Tour-de-France-Zuschauern im Westen Frankreichs

Internationale Umfragen

Früher war mehr Lametta in den Beziehungen: Deutsche wollen weniger USA und mehr Russland

Kronprinz Mohammed bin Salman

Menschenrechtler erstatten in Argentinien Anzeige gegen saudischen Kronprinzen

Merkel am Donnerstag im Bundestag

Merkel betont vor G20-Gipfel Bedeutung internationaler Zusammenarbeit

China hofft auf Beilegung des Handelsstreits mit den USA

China hofft auf Beilegung des Handelsstreits mit den USA bei G20-Gipfel

G20-Staaten weit von Klimazielen entfernt

Verbände und Forscher geben G20-Staaten bei Klimaschutz schlechte Noten

US-Verteidigungsminister  Mattis (l.), US-Außenminister Pompeo (zweiter l.), Politbüro-Mitglied Yang Jiechi (zweier von r.) und

USA und China bekunden Interesse an Annäherung

BMW Dreier G20 2019 - 8,5 Zentimeter länger als sein Vorgänger

BMW Dreier / G20

Zurück zur Sportlichkeit

Zurück zur Sportlichkeit

Das 1-zu-0-Tor im letzten Hamburger Duells zwischen dem HSV und dem St. Pauli; ein Wassserwerfer der Polizei

HSV vs. FC St. Pauli

"Ein Hauch von G20" – so bereitet sich Hamburg auf das Stadtderby vor

Von Daniel Wüstenberg
Gedenkstätte für den toten Daniel H. in Chemnitz
+++ Ticker +++

News des Tages

Nach Todesfall in Chemnitz: Ein Tatverdächtiger kommt frei - Anwalt erhebt schwere Vorwürfe

Die "Welcome to hell"-Demonstration am 7. Juli vor dem G20-Gipfel in Hamburg

Großeinsatz der Polizei

Nach G20-Ausschreitungen: Durchsuchungen in drei Bundesländern - eine Festnahme

BMW 3er Hitzereprobung Las Vegas

Zwei Jahre Prototypenerprobung BMW 3er / G20

Die Uhr tickt

Analyse

G20 - Ein Jahr danach

Welche Lehren aus dem G20-Desaster gezogen werden - und was Anwohner fordern

Von Daniel Wüstenberg
G20-Gipfel in Hamburg: Randalierer und Polizei

G20 - Ein Jahr danach

Chronologie: Die Hamburger Chaos-Tage im Rückblick

G20 Donald Trump Putin
Meinung

G20 - Ein Jahr danach

Kann es nach Hamburg noch G20-Gipfel geben? Ja, jetzt erst Recht

Von Niels Kruse
G20-Randalierer stehen in der Hamburger Sternschanze vor einer brennenden Barrikade

G20 - Ein Jahr danach

Weder Tote noch Panzer: Die fünf größten Fake-News zum G20-Gipfel in Hamburg

Von Hendrik Holdmann
Das Schulterblatt in Hamburg während und nach dem G20-Gipfel

G20 - ein Jahr danach

Ein Jahr nach der Gewaltorgie - so hat sich das Schanzenviertel verändert

Moskau Unfall
+++ Ticker +++

News des Tages

Taxifahrer fährt in Moskau in Menschenmenge - acht Verletzte

Ein Laden in Südafrika
+++ Ticker +++

News des Tages

Studentin geht mit irrtümlich erhaltener Riesensumme auf Einkaufstour

Keine Sperrstunde in Berlin-Friedrichshain
+++ Ticker ++

News des Tages

Nächtliche Sperrstunde macht Städte nicht sicherer

Die "Welcome to hell"-Demonstration am 7. Juli vor dem G20-Gipfel in Hamburg

"Welcome to hell"

Vermummte Beamte bei Anti-G20-Demo im Schwarzen Block? Das sagt die Polizei

Von Daniel Wüstenberg
Polizeipressesprecher Timo Zill erklärt Journalisten die zweite Öffentlichkeitsfahndung nach den G20-Krawallen im letzten Jahr

Hamburg

Polizei sucht mit 110 weiteren Fotos nach G20-Gewalttätern

Türkei

"Cumhuriyet"-Journalisten zu langen Haftstrafen verurteilt

Fan-Randale Magdeburg

Bundesliga im stern-Check

Hools wüten bei Magdeburger Aufstiegsfeier: Wie Gewalttäter den Moment kaputt machen

Von Tim Schulze
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.