HOME
Küsschen für die Gattin: Bodo Ramelow wurde zum ersten Ministerpräsidenten der Linken gewählt

Ministerpräsident Bodo Ramelow

Wer ist der Linke, der künftig Thüringen regiert?

In seiner ersten Rede als Ministerpräsident gab sich Bodo Ramelow versöhnlich, forderte einen fairen Umgang - und entschuldigt sich bei Stasi-Opfern. Wer ist der neue Regierungschef von Thüringen?

Ministerpräsident Bodo Ramelow

Wer ist der Linke, der künftig Thüringen regiert?

In vielen Flüchtlingsunterkünften wird es eng. Die Bundesländer fordern vom Bund zusätzliche Mittel, um mehr Plätze zu schaffen.

Unterbringung von Flüchtlingen

Bundesländer verweigern Finanzierung aus Fluthilfefonds

Das Ergebnis der Landtagswahlen könnte bedeutende Folgen für CDU-Landesparteichefin Christine Lieberknecht haben

Thüringen

CDU-Fraktionsvize fordert Lieberknechts Rückzug

Keine gemeinsame Sache in Thüringen: Anja Siegesmund (l., Grüne), Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU)

Thüringen

Grüne geben der CDU einen Korb

Wahlen in Brandenburg und Thüringen

Parteien ringen um Koalitionen - Regierung noch völlig offen

Bodo Ramelow, Spitzenkandidat der Partei Die Linke, bei der Wahlparty der Partei. In Thüringen könnte zum ersten Mal ein rot-rot-grünes Bündnis unter Führung der Linken regieren.

Landtagswahlen in Thüringen und Brandenburg

Die Linke greift nach der Krone

Bernd Lucke und Alexander Gauland bejubeln das Ergebnis der Landtagswahlen

Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen

AfD triumphiert - SPD Zünglein an der Waage in Thüringen

Thüringens Spitzenkandidat der Linken Bodo Ramelow hoffnungsfroh: Nach neuesten Hochrechnungen hätte eine Rot-Rot-Grüne Koalition eine knappe Mehrheit

Wahl in Brandenburg und Thüringen

Schwarz-Rot oder doch Rot-Rot-Grün in Erfurt?

Auge in Auge: CDU-Politikerin Christine Lieberknecht und Linken-Spitzenkandidat Bodo Ramelow liefern sich ein Duell um das Amt des Ministerpräsidenten.

Landtagswahl in Thüringen

Alle Augen auf Ramelow

Erste Prognosen zu den Landtagswahlen werden um 18 Uhr erwartet.

Landtagswahlen in Thüringen und Brandenburg

Attacke von links und rechts

Freundliches Interview mit der First Lady: die Broschüre "Tolles Thüringen"

CDU-freundliche Wahlwerbung

Das Millionenspiel mit "Tolles Thüringen"

Von Hans-Martin Tillack
Angehörige der Opfer und Diplomaten ihrer Herkunftsländer Griechenland und Türkei bei der Sondersitzung des thüringischen Landtags

Nach verheerendem NSU-Abschlussbericht

Thüringen bittet Angehörige um Vergebung

Europawahl

CDU und SPD warnen sich vor Kooperation mit Populisten

Wahlkampfhelfer von Steinbrück

SPD-Politiker Machnig bekam wohl doppelte Bezüge

Thüringer Pensionsaffäre

Ministerpräsidentin Lieberknecht verliert Immunität

Wahlkampfauftakt in Thüringen

Merkel will Bosch-Solar-Mitarbeiter unterstützen

Thüringer Ministerpräsidentin

Lieberknecht rechnet mit Ermittlungen wegen Untreue

Reform statt Abschaffung

Merkel will den Soli auch im Westen ausgeben

Hochwasser in Deutschland

Bund macht für die Fluthilfe neue Schulden

Bund und Länder

Fluthilfe-Fonds bei acht Milliarden Euro

Dokumentation des Fluttages

Elbe überflutet zwei Dörfer in Nordsachsen

Hochwasserkatastrophe in Deutschland

Flut bedroht Zehntausende Menschen

Hochwasser in Deutschland

Deich in Bitterfeld droht zu brechen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(