HOME
In der Spitze des FC Bayern herrscht Uneinigkeit zwischen Uli Hoeneß (l.) und Karl-Heinz Rummenigge (Archivbild)

P. Köster: Kabinenpredigt

Viele Meinungen beim FC Bayern - was das über die Vorstellungen des Clubs verrät

Bundestrainer Joachim Löw

Transferstreit in Dortmund

Löw attackiert Dembélé, Hoeneß den FC Barcelona

Der Transferstreit zwischen Borussia Dortmund und Ousmame Dembélé wird zum abschreckenden Beispiel für den Verfall der Sitten im Profifußball

Dembélé-Poker

BVB bietet FC Barcelona die Stirn - und bekommt sogar Lob von Hoeneß

FC Bayern München: Götterdämmerung bei Deutschlands Vorzeigeklub

Ohne Vision

Götterdämmerung – wie die Bayernbosse den Klub in die Krise führen

Soll der neue Sportdirektor des FC Bayern werden: Hasan Salihamidzic

Bekanntgabe am Nachmittag

Hasan Salihamidzic soll neuer Sportdirektor beim FC Bayern werden

Uli Hoeneß während eines Spiels beim Telekom Cup 2017

Am Limit

Hoeneß will Konsequenzen aus der Asienreise ziehen

Uli Hoeneß vom FC Bayern München

Uli Hoeneß

Neuer Bayern-Sportdirektor soll in den nächsten sechs Wochen kommen

James Rodriguez war bei Real Madrid mit seiner Reservistenrolle unzufrieden. Künftig spielt der Kolumbianer für den FC Bayern München

Bundesliga

Nächste "Granate" für die Bayern: James Rodríguez kommt von Real Madrid

U19-Finale in Dortmund

BVB-Fan zeigt Hoeneß den Stinkefinger - und der Bayern-Boss lächelt zurück

Philipp Lahm, 33, empfindet "Dankbarkeit" für seine Zeit beim FC Bayern
stern-Gespräch

Kapitän des FC Bayern

Philipp Lahm zieht Bilanz: "Ich habe alles ausgereizt"

Von Mathias Schneider
Holger Badstuber

P. Köster: Kabinenpredigt

Mensch, FC Bayern! - Über eine desaströse Münchner PR-Woche

Uli Hoeneß steht im Janker in einem dunklen Bierzelt

Steueraffäre

Nach Hoeneß-Sprüchen: NRW-Justizminister fordert Überprüfung der Bewährung

Germany's Next Topmodel

stern-Stimme Maries Modelcheck

GNTM: Freizügigkeit ist nicht der Schlüssel zum Model-Erfolg

Uli Hoeneß sitzt im Anzug auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München und lächelt etwas verkniffen
Kommentar

Sprüche zur Steueraffäre

Uli Hoeneß hat absolut nichts begriffen

Von Thomas Krause
FC-Bayern-München-Präsident Uli Hoeneß

Haft wegen Steuerhinterziehung

Hoeneß beklagt sich: "Ein Freispruch wäre völlig normal gewesen"

Philipp Lahm

Philipp Lahm im stern

"Ich glaube, dass Uli Hoeneß noch zu tatkräftig ist, um loszulassen"

Gegen die Los Angeles Lakers knackte Dirk Nowitzki eine neue Rekordmarke

30.000er-Marke geknackt

Dirk Nowitzki auf einer Stufe mit den größten NBA-Legenden

Philipp Lahm

Karrierende im Juni

So irritiert reagieren Presse und Vereinsbosse auf Lahms Rückzug

Bundesliga-Neulinge RB Leipzig spielten starke Hinrunde

Bundesliga

Zum Rückrundenauftakt: Sehen Sie Bayern gegen Freiburg im Free-TV

FC-Bayern-München-Präsident Uli Hoeneß

Zeit im Gefängnis

Mithäftlinge wollten Fotos von Uli Hoeneß verkaufen

Matthias Sammer kehrt nun als TV-Experte ins Fußballgeschäft zurück

Ehemaliger Sportdirektor

Matthias Sammer: "Froh und glücklich, bei Bayern aufgehört zu haben"

Uli Hoeneß

Präsident des FC Bayern

Uli Hoeneß will nie wieder zocken

Uli Hoeneß

FC Bayern München

Uli Hoeneß: "In der Kabine muss wieder Deutsch gesprochen werden"

Carlo Ancelotti bringt das Bundesliga-Spitzenspiel nicht aus der Fassung

Bundesliga-Spitzenspiel

FC Bayern hat großen Respekt vor RB Leipzig

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?