A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Ministerpräsidentin von NRW

Hannelore Kraft ist die beliebteste Politikerin der Sozialdemokraten - und die Kandidatin der Herzen für die Bundestagswahl 2013. Umfragen zeigen, dass sie bessere Chancen gegen Angela Merkel hätte als Peer Steinbrück. Aber Hannelore Kraft will (vorerst) in Düsseldorf bleiben, als Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen. Tiefer als sie kann man im "Pott" nicht verankert sein. 1961 als Tochter eines Straßenbahnführers und einer Schaffnerin in Mülheim an der Ruhr geboren, lernte sie nach dem Abitur Bankkauffrau und studierte Wirtschaftswissenschaften. Für die SPD war sie Ministerin in den Kabinetten von Wolfgang Clement und Peer Steinbrück, später übernahm sie den Landesvorsitz der Partei. 2012 schaffte sie in NRW, wovon ihre Genossen in Berlin träumen: eine stabile rot-grüne Mehrheit. Politisch hat sich Kraft die soziale Gerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben, ihre Finanzpolitik, die zu einer hohen Verschuldung führte, ist umstritten. Hannelore Kraft ist Fan von Borussia Mönchengladbach.

Politik
Politik
Merkels "SPD-Bashing" belastet die Koalition

Die heftigen Attacken von CDU-Chefin Angela Merkel gegen die SPD belasten das Klima in der großen Koalition. SPD-Chef Sigmar Gabriel ermahnte die Kanzlerin nach der Kabinettssitzung zur Mäßigung.

Lifestyle
Lifestyle
Spaniens König Felipe in Ostwestfalen

Spaniens König Felipe VI. hat sich am zweiten Tag seines Deutschland-Besuchs in Nordrhein-Westfalen vor allem mit Wirtschaftsthemen befasst.

"Brigitte Live" mit Hannelore Kraft
"Frauen müssen männliche Strategien durchschauen"

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft jongliert ihren Alltag zwischen Familie und Politik. Dem "Brigitte"-Magazin erzählt sie, welche Hürden sie täglich meistert und warum Frauen mutiger werden müssen.

Brigitte-Gespräch mit Hannelore Kraft
Brigitte-Gespräch mit Hannelore Kraft
Zu Karneval geht sie als Vampir

Steilvorlage für Söders Markus: Im Karneval geht NRW-Ministerpräsidentin Kraft als Vampir - bester Fotostoff für die Finanzverhandlungen zwischen Bund und Ländern. Das weiß sie. Und macht es doch.

TV-Kritik
TV-Kritik "Günther Jauch"
Der Soli ist gekommen, um zu bleiben

Was tun mit dem Solidaritätszuschlag? 23 Jahre nach der Wiedervereinigung ist er immer noch da. Soll das so bleiben? Ja, sagt die Politik bei Günther Jauch - und beschwört düstere Zukunftsszenarien.

Konferenz in Potsdam
Konferenz in Potsdam
Ministerpräsidenten diskutieren Soli-Zukunft

Gleich zum Auftakt der Ministerpräsidentenkonferenz in Potsdam wurde ein brisantes Thema diskutiert: Die Zukunft des Solidaritätszuschlags. Einigkeit ist vorerst nicht in Sicht.

Rote und Grüne Länder einig
Rote und Grüne Länder einig
"Soli" soll auch in den Westen fließen

Hoffnungsschimmer für notleidende Regionen: Der "Soli" soll nach dem Willen der roten und grünen Bundesländer auch nach 2019 sprudeln - und dann auch Ländern und Kommunen im Westen zugutekommen.

Andy-Warhol-Auktion in New York
Andy-Warhol-Auktion in New York
Kassensanierung durch Kulturausverkauf

100 Millionen Euro soll die Versteigerung zweier Warhol-Bilder bringen. Doch die New Yorker Auktion ist ein Skandal: Weil die Casino-Gesellschaft klamm ist, soll die Kunst dran glauben.

Umstrittene Auktion in New York
Umstrittene Auktion in New York
Casino-Betreiber will mit Warhol Millionen erlösen

Kunstverkauf für den Fortbestand des Glücksspiels: Eine umstrittene Auktion von zwei Warhol-Bildern aus NRW steht in New York bevor. Der Casino-Betreiber möchte sein Roulette-Geschäft aufmöbeln.

"Hooligans gegen Salafisten"
Demonstranten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei

"Hooligans gegen Salafisten": In der Kölner Innenstadt ist die Polizei massiv gegen gewaltbereite rechtsextreme Demonstranten vorgegangen. Wasserwerfer und Pfefferspray kamen zum Einsatz.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?