HOME
Flüchtlinge aus Honduras in Ciudad Hidalgo in Mexiko

Mexiko lässt dutzende Frauen und Kinder aus Honduras ins Land

Mexiko, Ciudad Hidalgo

Flucht aus Honduras

Steine fliegen, Kinder weinen: Endstation Hoffnung an Mexikos Grenze

Marsch von Migranten aus Honduras Richtung USA

Tausende Migranten aus Honduras zu Fuß auf dem Weg in die USA

Aldana (l.) und Velásquez

Alternativer Nobelpreis geht an bedrängte Korruptions-Bekämpfer in Guatemala

Chis Farmer und Peta Frampton wurden im Sommer 1978 in Guatemala getötet

Gefoltert und über Bord geworfen

Ihr Bruder wird ermordet, Jahrzehnte vergehen - bis sie auf Facebook den Killer findet

Von Finn Rütten
Familie in Haftanstalt in Dilley, Texas

Texas

Tochter starb nach Gefängnisaufenthalt: Migrantin fordert 40 Millionen Dollar von US-Behörde

Karibik im Glas

Keine Lust mehr auf Gin? Diese neun Rum-Sorten sollten Sie probieren

Von Christoph Fröhlich
Sant'Egidio hilft oft unorthodox

Sant’Egidio

Glaube. Liebe. Und Hoffnung

Von Uli Hauser
Mädchenleiche in Barsinghausen bei Hannover gefunden
+++ Ticker +++

News des Tages

Tote 16-Jährige bei Hannover - Tatverdächtiger festgenommen

Donald Trump Emmanuel Macron
+++ Ticker +++

News des Tages

Macron geht auf offenen Konfrontationskurs zu Trump

"hart aber fair" - ARD-Talker Plasberg will Gauland nicht mehr
+++ Ticker +++

News des Tages

ARD-Talker Plasberg will Gauland nicht mehr als "hart aber fair"-Gast

Vulkanausbruch in Guatemala

Hunderte Verletzte

25 Tote bei Vulkanausbruch in Guatemala

Nächster Skandal um Oxfam: Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in Guatemala verhaftet

Sexpartys, Belästigung, Korruption

Nächster Skandal um Oxfam: Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in Guatemala verhaftet

Dieses durch LiDAR Luftbildvermessung hergestellte 3D-Bild zeigt eine Darstellung der Ausgrabungsstätte einer Maya-Stadt.

Im Norden Guatemalas

Forscher entdecken gigantische Maya-Metropole im Dschungel

Smog liegt über der griechischen Stadt Athen
+++ Ticker +++

News des Tages

Smog in Athen - aus einem skurrilen Grund

Angela Merkel und Donald Trump
+++ Ticker +++

News des Tages

Merkel betont: Bundesregierung unterstützt US-Haltung zu Jerusalem nicht

Maya-Indianer in Guatemala: 30 Jahre nach den Massakern stehen Verantwortliche vor Gericht
stern-Reportage

Völkermord in Guatemala

Die Rückkehr der Wahrheit: Mutige Maya-Frauen bringen ihre Peiniger vor Gericht

Von Jan Christoph Wiechmann
Düsseldorf Hauptbahnhof
+++ Ticker +++

News des Tages

Axt-Attacke am Düsseldorfer Hauptbahnhof - mehrere Verletzte

Guatemala

"Women on Waves"

Niederländisches "Abtreibungsschiff" soll Guatemala verlassen

Guatemala-Spieler helfen dem Torwart von St. Vincent und Grenadinen auf

Russland 2018

So muss WM sein: Guatemala feiert Quali-Sieg in einem 12-Tore-Spiel

Polizeibeamte suchen in Berlin im Görlitzer Park nach versteckten Drogen

Versteckt in Baggern und Brüsten

Der Krieg gegen die Drogen ist gescheitert

Jimmy Morales ist der neue Präsident von Guatemala

Wahlsieg für Jimmy Morales

Ex-Komiker wird Präsident von Guatemala

Kurz vor WM-Start

Schwere Skandale erschüttern den Weltfußball

Olympia in Sotschi

Die Spiele des Herrn

Von Bettina Sengling
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(