A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die konservative Fraktionsvorsitzende der Grünen

Man könnte sie beinahe zu konservativ für die Grünen nennen. Schon in den 1990ern suchte sie mit der sogenannten ?Pizza-Connection? eine Annäherung der Grünen an die CDU als möglichen Koalitionspartner der Zukunft. Das will so gar nicht zu den Grünen passen, die sich aus der linken Studentenbewegung der 68er gegründet haben und viele Jahre die einzige Partei links der SPD im Bundestag waren. Zu DDR Zeiten war die gebürtige Thüringerin Gründungsmitglied von "Demokratie jetzt". 1998 wird sie Mitglied des Bundestages und hatte unter der rot-grünen Regierung die Aufgabe, als Fürsprecherin der Agenda 2010 die Hartz IV- Reformen in ihrer widerständigen Partei, durchzuboxen. Die evangelische Theologin ist für die Rente mit 67 und unterstützt den christlichen Missionsgedanken. Im Oktober 2013 wurde Katrin Göring-Eckardt zusammen mit Anton Hofreiter für den Fraktionsvorsitz der Grünen im Bundestag gewählt.

Bertelsmann-Studie zu Demokratie
Bertelsmann-Studie zu Demokratie
Parlamentarier dieses Landes: Streitet Euch!

Ist das deutsche Parlament interessant genug? Nein, sagt eine Studie der Bertelsmann Stiftung und macht Vorschläge, wie es besser laufen soll.

Nachrichten-Ticker
Ramelow zum ersten linken Ministerpräsidenten gewählt

Bodo Ramelow ist in Thüringen zum ersten Ministerpräsidenten der Linken in Deutschland gewählt worden und hat sich unmittelbar danach bei den Opfern der DDR-Diktatur entschuldigt.

Politik
Politik
Ramelow wird im zweiten Wahlgang Ministerpräsident

25 Jahre nach dem Mauerfall steht mit Bodo Ramelow in Thüringen erstmals ein Linke-Politiker an der Spitze eines Bundeslandes. Der Landtag in Erfurt stimmte für den historischen Machtwechsel zu Rot-Rot-Grün und wählte Ramelow zum Ministerpräsidenten.

Rot-Rot-Grün in Thüringen
Rot-Rot-Grün in Thüringen
Ramelows Scheitern wäre kein Wunder

Thüringens scheidende Regierungschefin Christine Lieberknecht verzichtet. Der rot-rot-grüne Koalitionsvertrag steht. Ob Bodo Ramelow erster linker Ministerpräsident wird, ist dennoch unsicher.

Parteitag in Thüringen
Parteitag in Thüringen
Klares "Ja" der SPD zu Rot-Rot-Grün

Erst Mitgliederbefragung, nun Parteitag: Die Thüringer SPD hat sich für Rot-Rot-Grün entschieden - mit Bodo Ramelow als erstem Linke-Ministerpräsidenten. Auch die Grünen-Spitze ist dafür.

Nachrichten-Ticker
Länder erhalten eine Milliarde Euro für Flüchtlinge

Wegen der steigenden Flüchtlingszahlen hilft der Bund den Ländern und Kommunen mit einer Milliardenspritze: In den Jahren 2015 und 2016 werden jeweils 500 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, wie Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) im Bundesrat sagte.

Nachrichten-Ticker
Koalition öffnet Frauen die Tür zum Aufsichtsrat

Die Bundesregierung geht gegen Männerbastionen in den Chefetagen deutscher Unternehmen vor.

Grünen Parteitag
Grünen Parteitag
Nein zu Waffenlieferungen in den Irak

Die Mehrheit hat sich auf dem Parteitag der Grünen in Hamburg gegen weitere Waffenlieferungen in den Irak ausgesprochen. Sie stellte sich damit gegen Parteichef Özdemir, der dies befürwortet.

Politik
Politik
Analyse: Grüne verzeihen Asylkompromiss

Der Protest fällt kurz und fast lautlos aus. Am Ende gibt es stehend Beifall für Winfried Kretschmann. Baden-Württembergs Ministerpräsident verteidigt in Hamburg beim Bundesparteitag mit einer leidenschaftlichen Rede sein Ja zum Asylkompromiss - und punktet an der Basis.

Politik
Politik
Grüne einigen sich auf Strategie

Die Grünen wollen ihre Flügelkämpfe eindämmen und als eigenständige "Partei der Freiheit" ab 2017 auch im Bund wieder mitregieren.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?