A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Die konservative Fraktionsvorsitzende der Grünen

Man könnte sie beinahe zu konservativ für die Grünen nennen. Schon in den 1990ern suchte sie mit der sogenannten ?Pizza-Connection? eine Annäherung der Grünen an die CDU als möglichen Koalitionspartner der Zukunft. Das will so gar nicht zu den Grünen passen, die sich aus der linken Studentenbewegung der 68er gegründet haben und viele Jahre die einzige Partei links der SPD im Bundestag waren. Zu DDR Zeiten war die gebürtige Thüringerin Gründungsmitglied von "Demokratie jetzt". 1998 wird sie Mitglied des Bundestages und hatte unter der rot-grünen Regierung die Aufgabe, als Fürsprecherin der Agenda 2010 die Hartz IV- Reformen in ihrer widerständigen Partei, durchzuboxen. Die evangelische Theologin ist für die Rente mit 67 und unterstützt den christlichen Missionsgedanken. Im Oktober 2013 wurde Katrin Göring-Eckardt zusammen mit Anton Hofreiter für den Fraktionsvorsitz der Grünen im Bundestag gewählt.

Politik
Politik
NRW verschärft Regeln für Wachleute in Flüchtlingsheimen

Als Konsequenz aus Übergriffen privater Sicherheitskräfte auf Asylbewerber sollen in Nordrhein-Westfalen nur noch Wachleute eingesetzt werden, die einer Überprüfung durch Polizei und Verfassungsschutz zugestimmt haben.

Nachrichten-Ticker
NRW will künftig Asylheim-Mitarbeiter durchleuchten

Nordrhein-Westfalen zieht erste Konsequenzen aus dem Skandal um mutmaßliche Misshandlungen von Flüchtlingen in Asylunterkünften.

Nachrichten-Ticker
NRW will künftig Mitarbeiter in Asylheimen durchleuchten

Als Konsequenz aus den mutmaßlichen Misshandlungen von Flüchtlingen sollen in den nordrhein-westfälischen Asylunterkünften künftig nur noch Sicherheitskräfte arbeiten, die sich freiwillig einer Sicherheitsüberprüfung durch Polizei und Verfassungsschutz unterziehen.

Nachrichten-Ticker
NRW will künftig Mitarbeiter in Asylheimen durchleuchten

Als Konsequenz aus den mutmaßlichen Misshandlungen von Flüchtlingen sollen in den nordrhein-westfälischen Asylunterkünften künftig nur noch Sicherheitskräfte arbeiten, die sich freiwillig einer Sicherheitsüberprüfung durch Polizei und Verfassungsschutz unterziehen.

Debatte um Flüchtlingsgipfel
Debatte um Flüchtlingsgipfel
NRW-Minister reagieren zurückhaltend

Auf die Grünen-Forderung nach einem "nationalen Flüchtlingsgipfel" angesichts der mutmaßlichen Misshandlungen von Flüchtlingen reagierte Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger zurückhaltend.

Nachrichten-Ticker
Grüne fordern "nationalen Flüchtlingsgipfel"

Nach den mutmaßlichen Misshandlungen von Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt einen "nationalen Flüchtlingsgipfel" gefordert.

Politik
Politik
NRW zieht nach Skandal in Flüchtlingsheimen Konsequenzen

Nach den Übergriffen privater Wachleute gegen Flüchtlinge will die nordrhein-westfälische Landesregierung Konsequenzen ziehen.

Nach Misshandlungen in Flüchtlingsheim
Nach Misshandlungen in Flüchtlingsheim
Grünen-Chefin fordert Flüchtlingsgipfel

Private Wachmänner sollen in nordrhein-westfälischen Flüchtlingsheimen Flüchtlinge misshandelt haben. Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt fordert Konsequenzen.

Nachrichten-Ticker
Von der Leyen will mehr Geld für die Bundeswehr

Angesichts der Ausrüstungsprobleme bei der Bundeswehr fordert Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mehr Geld.

Nachrichten-Ticker
Von der Leyen will mehr Geld für die Bundeswehr

Angesichts der Ausrüstungsprobleme bei der Bundeswehr fordert Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mehr Geld.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?