HOME

Katrin Göring-Eckardt

Katrin Göring-Eckardt

Man könnte sie beinahe zu konservativ für die Grünen nennen. Schon in den 1990ern suchte sie mit der sogenannten „Pizza-Connection“ eine Annäherung der Grünen an die CDU als möglichen Koalitionspartn...

mehr...
Grünen-Chef Cem Özdemir

Grüne halten sich trotz möglicher großer Koalition noch Optionen offen

Nach dem Jamaika-Aus gibt es Anzeichen für eine große Koalition - aber auch die Grünen wollen sich noch nicht ganz vom Mitregieren verabschieden: Sie erklärten sich auf einem Parteitag am Samstag in

Grüne Absprache

Parteitag in Berlin

Trotzig und geschlossen: Grüne lassen Jamaika hinter sich

Parteitag

Grüne loben Einigkeit und meiden Personalfragen

Göring-Eckardt: Grüne gegen Populisten von links und rechts

"Das Land eine stabile Regierung"

Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt für Neuauflage von großer Koalition

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt

Göring-Eckardt hält Minderheitsregierung derzeit nicht für sinnvoll

Der Vorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir
stern-Interview

Grünen-Chef Özdemir

"Die FDP wollte den Bruch"

Angela Merkel

Analyse

Das Jamaika-Drama

Die Verhandlungen über die mögliche Jamaika-Koalition gingen bis in den frühen Morgen

Verhandlungen

Jamaika-Sondierung vertagt: Daran liegt's

Ringen um Einigung

Verhandler ringen um Einigung

Raus aus den Jamaika-Schützengräben

Zoff bei Sondierung

CSU stänkert gegen Grüne - die reagieren sachlich

Grüne werben für Familiennachzug von Flüchtlingen

Jamaika-Parteien fordern sich gegenseitig zum Einlenken beim Familiennachzug auf

Jamaika-Parteien fordern sich gegenseitig zum Einlenken beim Familiennachzug auf

Grüne beharren auf Familiennachzug für Flüchtlinge

Ändert die Sexismusdiskussion etwas? Anne Will (M.) diskutierte darüber mit ihren Talkgästen (v.l.n.r.) Heike-Melba Fendel , Künstleragentin und Autorin, Ursula Schele, Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe - Frauen gegen Gewalt, Verona Pooth, Moderatorin und Unternehmerin, Moderatorin Will, Laura Himmelreich, Chefredakteurin "Vice".com Deutschland, und dem FDP-Politiker Gerhart Baum
TV-Kritik

"Anne Will"

Und die Sexismusdebatte ändert doch etwas!

Grünen-Geschäftsführer Michael Kellner mit Parteichef Cem Özdemir

Grüne werfen anderen Jamaika-Parteien "Verhaltensstarre" vor

(Raucher-)pause für die Jamaika-Sondierer am Mittag in Berlin

Gespräche

"Ich wurde angesprochen, ob ich einen Joint geben könnte" - so läuft's bei der Jamaika-Sondierung

FDP-Chef Christian Lindner und andere Verhandlungsführer bei den Jamaika-Sondierungen

Lindner warnt Grüne vor Scheitern der Jamaika-Verhandlungen

Katrin Göring-Eckardt, Anton Hofreiter, Cem Özdemir

Grüne: FDP verweigert klares Bekenntnis zu den Klimazielen

Auch nach dem Abschied von Wolfgang Schäuble (CDU) aus dem Bundesfinanzministerium bleibt die "schwarze Null" das Ziel der neuen Regierungskoalition

Sondierungsgespräche

So soll die Steuerpolitik der Jamaika-Koalition aussehen

Luftballons in den Jamaika-Farben

Die Grünen widersprechen einer Jamaika-Einigung in der Finanzpolitik

Union und Grüne bei Sondierungsgesprächen

Grüne lösen Debatte über Vizekanzler-Posten in möglicher Jamaika-Koalition aus

Luftballons in den Jamaika-Farben

Grüne lösen Debatte über Vizekanzler-Posten in möglicher Jamaika-Koalition aus

Lindner, Göring-Eckardt und Kubiki

Sondierungsgespräche

Wenn der Horst mit dem Winni - wer kann mit wem bei Jamaika?

Man könnte sie beinahe zu konservativ für die Grünen nennen. Schon in den 1990ern suchte sie mit der sogenannten „Pizza-Connection“ eine Annäherung der Grünen an die CDU als möglichen Koalitionspartner der Zukunft. Das will so gar nicht zu den Grünen passen, die sich aus der linken Studentenbewegung der 68er gegründet haben und viele Jahre die einzige Partei links der SPD im Bundestag waren. Zu DDR Zeiten war die gebürtige Thüringerin Gründungsmitglied von "Demokratie jetzt". 1998 wird sie Mitglied des Bundestages und hatte unter der rot-grünen Regierung die Aufgabe, als Fürsprecherin der Agenda 2010 die Hartz IV- Reformen in ihrer widerständigen Partei, durchzuboxen. Die evangelische Theologin ist für die Rente mit 67 und unterstützt den christlichen Missionsgedanken. Im Oktober 2013 wurde Katrin Göring-Eckardt zusammen mit Anton Hofreiter für den Fraktionsvorsitz der Grünen im Bundestag gewählt.