HOME
"Europa zeigt sich als Schönwetterbündnis": Der Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler

Politologe Münkler im stern

"Multikulti wird nicht funktionieren"

Von Lutz Kinkel
Durch einen Überfall der Boko Haram in einem Dorf in Nigeria sind mindestens 150 Menschen getötet worden

Nigeria

Boko-Haram verwüstet Dorf - mindestens 150 Tote

Der verwüstete Marktplatz nach dem Anschlag in Sabon Gari

Bombe auf Marktplatz

Mindestens 47 Tote bei Anschlag in Nigeria

Nigerianische Soldaten bei einer Operation im Nordosten Nigerias

Erfolgreiche Offensive

Nigerias Armee befreit fast 180 Geiseln aus Gewalt von Boko Haram

Die islamistische Gruppe Boko Haram nutzt das Ende des Ramadans um die Bevölkerung zu terrorisieren.

Terrormiliz Boko Haram

Fast 100 Tote bei Anschlägen in Nigeria

Zivilisten fliehen aus der Stadt, nachdem bei einem Angriff des Boko Harams 55 Menschen getötet wurden

Nigeria

Mindestens 55 Tote durch Boko-Haram-Angriffe

Das Militär hofft, das Angehörige die Befreiten Frauen und Kinder identifizieren können

Nigeria

Befreite Boko-Haram-Geiseln berichten von Gräueltaten

Nigerias Armee geht derzeit verstärkt gegen die islamistische Boko Haram vor

Nigeria

Armee befreit 160 weitere Boko-Haram-Geiseln

Charles Tano: "Ich wäre gerne zu Hause geblieben"

Flüchtlinge in Libyen

Sie wollen nur weg - und wenn es ihr Leben kostet

Handy-Nachrichten von Flüchtlingen

"Ich wünschte, ihr wärt hier bei uns"

Menschen verschiedener Herkunft und Religion, auf engem Raum zusammengepfercht - immer wieder kommt es auf Flüchtlingsbooten zu Gewalt

Religiöser Hass auf Flüchtlingsbooten

"Ich sah, wie sie ins Meer geworfen wurden"

Muhammadu Buhari

Ein Diktator kehrt als Präsident Nigerias zurück

Von Niels Kruse
Anhänger von Muhammadu Buhari feiern den Sieg ihres Kandidaten

Herausforderer wird neuer Präsident

Nigeria wählt den Wechsel - und seinen Ex-Dikator

Der derzeitige Präsident Goodluck Jonathan liegt mit seiner Partei knapp in Führung

Präsidentschaftswahl in Nigeria

Amtsinhaber Goodluck Jonathan liegt knapp vorn

Ein Anhänger von Herausforderer Muhammadu Buhari sieht gerade alles durch die Brille der Partei "All Progressives Congress" (APC)

Präsidentenwahl in Nigeria

Ein beeindruckendes Statement zur Demokratie

Präsidentenwahl in Nigeria

Ein beeindruckendes Statement zur Demokratie

Wähler in Nigeria warteten teils geduldig Stunden, um ihre Stimme abgeben zu können

Nigeria

Gespannte Lage nach Präsidentenwahl

Probleme beim erstmaligen Einsatz mit der Fingerabdruck-Technologie führten zu den Verzögerungen

Afrikas größte Demokratie

Terror und Pannen überschatten Wahl in Nigeria

Die Straßen sind gespenstisch leer: Aus Angst vor Anschlägen hat die Regierung am Wahltag ein Fahrverbot ausgesprochen

Terroranschlag am Wahltag

15 Tote im Nordosten Nigerias

Terroranschlag am Wahltag

15 Tote im Nordosten Nigerias

In Nigeria wird ein neuer Präsident gewählt: Der christlichen Amtsinhaber Goodluck Jonathan hofft auf seine Wiederwahl

Präsidentschaftswahl in Nigeria

Favorit ist ein ehemaliger Dikator

Nigeria protestiert. Viele Menschen vermissen ihre Kinder, Ehefrauen und weiblichen Verwandten die von der Terrormiliz Boko-Haram verschleppt und zwangsverheiratet wurden

Nigeria

Boko-Haram-Kämpfer mussten eigene Ehefrauen erschießen

Nigerianische Truppen befinden sich weiter auf dem Vormarsch gegen die islamistische Terrorgruppe Boko Haram

Terrorgruppe in Nigeria

Armee meldet Zerstörung von Boko-Haram-Hauptquartier

Terrorgruppe in Nigeria

Armee meldet Zerstörung von Boko-Haram-Hauptquartier

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(