A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Troika

Wirtschaft
Wirtschaft
Troika sieht Sparfortschritte auf Zypern

Die "Troika" der internationalen Geldgeber aus EU, Internationalem Währungsfonds (IWF) und Europäischer Zentralbank sehen Zypern mit seinem Sparprogramm auf Kurs. Dies teilten die Geldgeber nach ihrer jüngsten Kontrolle mit.

Wirtschaft
Wirtschaft
Troika-Prüfer zurück in Athen

Die internationalen Sparkontrolleure sind am Mittwoch wieder in Athen eingetroffen. Eine umfangreiche Prüfung ist während dieses Besuchs jedoch nicht geplant.

+++ Ukraine-Newsticker +++
+++ Ukraine-Newsticker +++
Kiew ignoriert das Ultimatum der Separatisten

In der Ostukraine gehen die Kämpfe weiter. Kiew will den Anti-Terror-Einsatz in der Ostukraine fortsetzen, bis "die Kämpfer die Waffen gestreckt haben". Die Ereignisse im stern.de-Newsticker.

Nachrichten-Ticker
Portugal will keine Übergangskredite aus Rettungsfonds

Nach dem Verlassen des Euro-Rettungsschirms will Portugal seine Staatsgeschäfte künftig ohne Hilfe internationaler Übergangskredite finanzieren.

Nachrichten-Ticker
40. Jahre Nelkenrevolution: Proteste gegen Troika

In Lissabon ist der portugiesischen "Nelkenrevolution" vor 40 Jahren gedacht worden.

Christian Lindner bei
Christian Lindner bei "Jung & Naiv", Teil 2
"Das Prinzip der schwäbischen Hausfrau hat sich bewährt"

Subventionen für Butter und Milch? Braucht Europa nicht laut Christian Lindner. Im Interview mit "Jung & Naiv" erklärt der FDP-Chef die Griechenlandrettung und warum er gegen Drogen-Legalisierung ist.

Nachrichten-Ticker
Athen feiert Comeback an den Finanzmärkten

Einen Tag vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Athen ist Griechenland erfolgreich an die Finanzmärkte zurückgekehrt.

Nachrichten-Ticker
Athen feiert Comeback an den Finanzmärkten

Einen Tag vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Athen ist Griechenland erfolgreich an die Finanzmärkte zurückgekehrt.

Nachrichten-Ticker
Griechenland erhält Kreditrate von 6,3 Milliarden Euro

Nach monatelanger Hängepartie erhält Griechenland von den internationalen Geldgebern eine weitere Kreditrate in Höhe von 6,3 Milliarden Euro.

Kreditrate von 6,3 Milliarden Euro
Kreditrate von 6,3 Milliarden Euro
Neue Finanzspritze für griechischen Patienten

Seit Monaten waren die Hilfsmilliarden für das angeschlagene Griechenland blockiert. Jetzt einigten sich die Euro-Finanzminister auf die Freigabe einer Kreditrate von 6,3 Milliarden Euro.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?