HOME
Interview

Klimaforscher Schellnhuber

Schwachsinn ist, wenn Politiker wieder in Gummistiefeln auf dem Deich stehen

Von Dieter Hoß
An Bord des Forschungsschiffes "Akademik Trjoschnikow" legten die Wissenschaftler in 89 Tagen 33.565 Kilometer zurück, als sie die Antarktis umrundeten

Expedition

Hilft die Antarktis, den Klimawandel zu stoppen?

Der 12-jährige Timoci Naulusala spricht vor der Weltklimakonferenz in Bonn

UN-Klimakonferenz

Zwölfjähriger liest Delegierten die Leviten: "Der Klimawandel bleibt, wenn Ihr nichts tut!"

Klimawandel Kohlekraftwerk

Klimawandel

Deutschland könnte Klimaziele für 2020 deutlich verfehlen

Los Angeles Straßennetz Intersection

Drohende Überhitzung

Los Angeles streicht seine Straßen weiß - wegen des Klimawandels

Von Malte Mansholt
Weltrekord: Die neue Seilbahnstütze ist 127 Meter hoch. Die Arbeiter am Gerüst der Bergstation sind gründlich gesichert
stern-reportage

Tourismus vs. Klimawandel

Höhenrausch auf der Zugspitze

Weltkugel von der ISS aus

Global Adaption Index

Welche Länder sind am besten auf den Klimawandel vorbereitet?

Zugspitze: Hier entsteht eine neue, gigantische Seilbahn

Alpentourismus

Zugspitze: Hier entsteht eine neue, gigantische Seilbahn

Bären fressen Beeren und Lachs in Alaska

Bären essen mehr Beeren

Warum Braunbären vergessen, Lachs zu essen

Unwetter in Europa: Von wegen Sommer – ist der Klimawandel schuld?

stern-Reportage

Von wegen Sommer!

Die "Borrow Pits" in Tuvalu sind riesige Gruben, die mit Müll gefüllt sind, eine Hinterlassenschaft der US-Armee nach dem Zweiten Weltkrieg. Bei Flut laufen sie sofort voll.
Interview

Südseeinselstaat Tuvalu

Wie ein Inselstaat im Meer versinkt - ein Klimaflüchtling berichtet

Nido Logo
Ob sich die Staatschefs um die großen Probleme der Erde kümmern werden?

Zwei Tage für die Krisen dieser Welt

Das sind die großen Themen des G20-Gipfels in Hamburg

Ein Eisbär in der Hudson Bay vor der kandadischen Kleinstadt Churchill

"Green Seven Report: Save the Ice"

ProSieben-Report zeigt, wie schlimm es um die Eisbären steht

"Ich bin davon überzeugt, dass die Menschheit die Erde verlassen muss": Star-Physiker Stephen Hawking (Archiv-Bild)

Überleben bedroht

Stephen Hawking drängt: Menschen müssen auf den Mond - möglichst schnell

Am meisten fürchten sich die Deutschen davor, zu verarmen

Finanzen, Terror, Klimawandel

Das sind die größten Sorgen der Deutschen

Donald Trump Klimawandel

Ausstieg aus Klimaabkommen

2009 dachte Trump noch ganz anders über den Klimawandel

Von Tim Schulze

Pariser Abkommen

"Make our Planet great again" - Macron watscht Trump wegen Klimaschutz ab

Protestaktion für den Klimaschutz vor dem Weißen Haus in Washington

Reaktionen auf US-Ausstieg

"Ein historisches und kriminelles Vergehen gegen den Planeten"

US-Präsident Donald Trump - im Profil fotografiert - spricht vor dem Weißen Haus in ein Mikrofon und gibt eine Erklärung ab

Pariser Abkommen

"Sehr unfair für die USA" - Trump erklärt Ausstieg aus Klimaschutzabkommen

Donald Trump verkündet den Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen

Trump über den Klimawandel

"Ich kann diesen Unsinn nicht mehr hören"

Stephen Hawking: Menschen müssen Erde verlassen

Besiedlung neuer Planeten nötig

Stephen Hawking gibt der Menschheit noch 100 Jahre

Arktis Schneelandschaft

Milliarden-Euro-Vorhaben

Forscher wollen die Arktis retten, doch das Vorhaben hat seinen Preis

Wissenschaftler fahren in einem Boot zur Kongsfjord-Gletscherfront in der Nähe der Forschungsstation Kings Bay auf Spitzbergen.

"Global Warming Hiatus"

Forscher lösen Wetter-Rätsel: Als der Klimawandel scheinbar zum Stillstand kam

Wissenschaftler demonstrieren am 19.02.2017 in Boston, USA, gegen die Trump-Regierung.

Science-March

Forscher gegen Trump: "Wir sind auf dem Weg zurück ins Mittelalter"

Von Alexandra Kraft
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(