HOME
Weidmann und Draghi

Die Kandidaten

Poker um die EZB-Spitze: Wer wird Draghi-Nachfolger?

Viele Deutsche wünschen sich Bundesbank-Präsident Weidmann als künftigen Präsidenten der Europäischen Zentralbank. Doch entschieden wird die Personalie von der Politik. Mangel an aussichtsreichen Kandidaten gibt es nicht.

Am Sonntag ist Europowahl

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Die EU ist die vernünftigste Großmacht der Welt

Hinfort damit: Ein Demonstrant entsorgt symbolisch die Troika

Griechenland-Kontrolleure

Die Troika - beliebt wie Zahnwurzelbehandlungen

Krim-Krise

Russische Truppen übernehmen weitere Marine-Basis

Euro-Krise

Klamme Banken kommen künftig leichter an frisches Geld

Wirtschaftskrise in Europa

Brüssel will Schuldenregeln lockern

Kostenintensives Kleingeld

EU-Kommission erwägt Aus für Cent-Münzen

Defizitsünder im Euroraum

Frankreich und Spanien bekommen mehr Zeit aus Brüssel

Rezession in Europa

Brüssel erwartet Aufschwung erst im kommenden Jahr

Slowenien und Spanien

Die Sorgenkinder der EU-Kommission

Neues Sparkonzept

EU gibt grünes Licht für Zypern-Rettung

Zypern-Krise

Die letzten Stunden vor der Staatspleite?

Sondersteuer

So greift Zypern nach privaten Ersparnissen

Hilfspaket der EU-Finanzminister

Auch Zyperns Bankkunden müssen blechen

Insel in Finanznot

Zypern geht ein bisschen gegen Geldwäsche vor

Italien wählt

Patt oder Patachon

Von Niels Kruse

Athen und Brüssel in Griechenlandkrise optimistisch

Eurozone sucht Griechenland-Einigung mit IWF

Kein Durchbruch in Athen

Merkel lehnt Schuldenschnitt ab

Wege aus der Krise

Ringen um EU-Reform vor Gipfel in Brüssel

Schuldenkrise

Schäuble will zur Eurorettung EU umbauen

Besuch der Kanzlerin in Griechenland

Merkel verspricht Athen weitere Hilfen

Finanzkrise

Spanien bittet Eurozone offiziell um Bankenhilfe

Mehr Zeit zum Sparen

Brüssel gönnt Spanien Verschnaufpause

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(