HOME
Erleichtert wirkt Theresa May nach einer Pressekonferenz in Brüssel. Die EU hat Großbritannien einen Brexit-Aufschub gewährt.

Gnadenfrist für Austritt

EU-Gipfel verhindert den Chaos-Brexit - vorerst

Der EU-Austritt Großbritanniens am 29. März ist schon jetzt Geschichte, die Probleme sind aber längst nicht gelöst. Theresa May muss ihren Deal doch noch durchs Parlament bringen. Das sagte bisher stets: No!

Erleichtert wirkt Theresa May nach einer Pressekonferenz in Brüssel. Die EU hat Großbritannien einen Brexit-Aufschub gewährt.

Nach Verschiebung auf EU-Gipfel

Geordneter Austritt im Mai oder D-Day im April - die neuen Brexit-Optionen im Überblick

Merkel, Macron und Juncker treffen Chinas Präsidenten Xi

Chinas Staatschef Xi bei der Ankunft in Rom

Merkel am Dienstag bei Treffen mit Chinas Staatschef Xi in Paris

Premierministerin Theresa May bei ihrem Brexit-Statement

Nach ihrem "bizarren Auftritt"

Abgeordnete, EU und das eigene Volk – May bringt mit dem Brexit-Theater alle gegen sich auf

Von Michael Streck

EU-Parlament

Europäische Konservative setzen Fidesz vorerst vor die Tür

Viktor Orbán (M.) und seine Fidesz sind vorerst nicht mehr Mitglied der EVP
+++ Ticker +++

News des Tages

EVP suspendiert Orbans Fidesz-Partei

EU-Ratspräsident Donald Tusk

Tusk macht Brexit-Verschiebung von Annahme des Austrittsvertrags abhängig

EU: Brexit-Aufschub bis Ende Juni nur bei Wahlteilnahme

Anti-EU-Plakate der Fidesz-Partei

Ungarischer Fidesz-Partei droht Aussetzung der EVP-Mitgliedschaft

Juncker fordert Rauswurf des Fidesz aus der EVP

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker

Juncker rechnet nicht mit Brexit-Beschluss beim EU-Gipfel

Vor dem EU-Gipfel

Juncker erwartet diese Woche keine Entscheidung zu Brexit

Juncker erwartet diese Woche keine Entscheidung über Brexit-Termin

Juncker erwartet diese Woche keine Entscheidung über Brexit-Termin

Viktor Orban

Orban in Brüssel

EVP entscheidet über Fidesz-Zukunft

Viktor Orban

Ungarns Ministerpräsident

Orban will weiter den «Niedergang Europas» aufhalten

Schreiben an EVP-Parteien

Orban entschuldigt sich für «nützliche Idioten»

Premierministerin Theresa May steht im roten Blaser im Unterhaus und hebt beschwichtigend beide Hände
Analyse

Brexit-Abstimmung

Bitte kein Mitleid mit Theresa May - dafür ist ihr Fehlerkatalog zu umfangreich

Von Michael Streck

EU bedauert britisches Nein zum Brexit-Deal

In abgestuften Reihen sitzen Abgeordnete im britischen Unterhaus

Brexit

Parlament lehnt geänderten Deal ab - kommt nun der harte Brexit?

Bundesregierung lobt Brexit-Zugeständnisse

May Juncker Brexit

Abstimmung im Unterhaus

May erringt in letzter Sekunde Zugeständnisse von der EU

Brexit-Deal

Hoffnung für den Brexit-Deal?

May erringt Zugeständnisse von der EU