HOME
Hitzewelle in Deutschland

Hitzewelle

Sombreros und Straßenduschen: So wappnen sich andere Länder gegen die Hitze

Deutschland stöhnt unter der ungewöhnlichen Hitzewelle, andere Länder kennen tropische Temperaturen zu Genüge. Wie gehen sie mit heißen Sommern um?

Einschläge in in IS-Stellungen in Mossul - Die Stadt ist vom Islamischen Staat befreit

Nach Mossul-Befreiung

Der IS ist noch nicht am Ende: Hier drohen die nächsten Kämpfe

Zu sehen sind zwei Männer und ein Kind auf einer erdigen Straße, daneben ein großer Trümmerhaufen.
stern-Reportage

Mossul

Die Geschichte einer Mutter, die ihre Tochter rettete und ihren Sohn verlor

Mossul-Talsperre

Iraks Armee vor Offensive

Benutzt der IS den Mossul-Staudamm als Massenvernichtungswaffe?

Von Alexander Meyer-Thoene
In Erbil demonstrierten am Montag Anhänger der Peschmerga-Kämpfer vor dem US-Konsulat. Die USA unterstützen die Peschmerga mit Luftschlägen in ihrem Kampf gegen IS.

Deutschlands Rolle im Irak

Retten statt reden!

Großbritannien und der Iran

Verbunden in inniger Feindschaft

Von Niels Kruse

Obama hält an Abzugsplänen fest

Bis Ende des Jahres sollen alle US-Soldaten den Irak verlassen

Ein Bild und seine Geschichte

Der rauchende Marine als Antikriegs-Ikone

Kurden

Asyl, Knast oder PKK-Kämpfer

Bagdad

Selbstmordattentäter tötet Abgeordnete

Frauen in der Osttürkei

Das Leben ist kälter als der Tod

Reisetipps

Türkei

Angriff auf Mansur

Was geschah am 7. April 2003?

Wahlen im Irak

Sehnsucht nach Sicherheit

Golfkrieg

Die gescheiterte Eroberung

Massenpanik in Bagdad

Irak trauert um Opfer

Irak

Mehr als 700 Tote bei Massenpanik in Bagdad

Irak

Gewaltwelle ebbt nicht ab

Irak

Autobombe explodiert nahe der Grünen Zone

Irak

Humor ist, wenn man trotz Bomben lacht

Irak

Philippinen beginnen mit dem Rückzug

Irak

Mit 450 Kilo Sprengstoff in die Menschenmenge

Iran

Iran lässt britische Soldaten frei

Irak

Autobomben explodieren in Bagdad

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.