HOME
Berliner Mauer, Chris Gueffroy

Letzter Toter an der Berliner Mauer

Vor 30 Jahren wurde Chris Gueffroy an der Mauer erschossen – der stern sprach danach mit den Grenzsoldaten

Vor genau 30 Jahren starb der 20-jährige Chris Gueffroy, erschossen an der Berliner Mauer. Er war das letzte von mindestens 140 Maueropfern. Der stern sprach danach mit den Grenzsoldaten, die die letzten Todesschüsse abgaben.

Ostdeutsche SPD

Ost-Offensive

«Operation Ost»: SPD und CDU wollen AfD die Stirn bieten

Wespe guckt
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Wespen greifen spielende Kinder in Sachsen an

AfD-Chef Alexander Gauland beim Bundesparteitag in Augsburg

AfD-Bundesparteitag

"Merkel wie Honecker" - AfD-Chef Gauland provoziert mit DDR-Vergleich

AfD-Parteitag in Augsburg

AfD vergleicht Unionskrise mit Niedergang der DDR

Kim Jong Un

Pjöngjang

Diktator beim Popkonzert - da klatscht sogar Kim Jong Un

"Willkommen bei den Honeckers"

"Willkommen bei den Honeckers"

Im Exil bei Erich - eine fast wahre Geschichte

Beelitz in Brandenburg

Hier wurden einst Lungenkranke behandelt - jetzt zerfällt Europas größte Heilanstalt

Bundeskanzlerin Merkel und der damalige US-Präsident Obama begrüßen sich mit einem Wangenkuss

Kuss ist nicht gleich Kuss

Das sind die sechs kuriosesten Küsse der Geschichte

Angela Merkel beim Europäischen Trauerakt zu Ehren von Helmut Kohl

Trauerakt in Straßburg

Angela Merkels bewegende Rede auf Helmut Kohl im Wortlaut

Kay Nerstheimer und seine Facebook-Likes

Wahl in Berlin

Die fragwürdigen Vorlieben des AfD-Siegers Nerstheimer

Von Marc Drewello
Erich Honecker

Ostalgie-Satire

"Trump vernünftig": Was Erich Honecker heute denken würde

Von Tim Sohr
Margot Honecker im Jahr 2011

Chile

Margot Honecker ist tot

Der offizielle Trabi-Kalender

Nackte Tatsachen und die Super-Pappe

Katarina Witt

Interview zum 50. Geburtstag

"Mein Job ist es, Katarina Witt zu sein!"

Katarina-Witt-Bildband

Fotos der schönsten Geheimwaffe des Sozialismus

Alexander Schalk-Golodkowski

DDR-Politiker

Alexander Schalck-Golodkoswki ist tot

Mercedes Maybach S600 Pullman

Mercedes legt 600er Pullman wieder auf

Staatstragend

9. September 1987: Udo Lindenberg überreicht dem SED-Generalsekretär Erich Honecker (M.) bei dessen Besuch 1987 in Wuppertal ein Instrument mit der Aufschrift "Gitarren statt Knarren"

Die Welt in Listen

Dein Herz kennt keine Mauern - zehn Songs über Berlin

Mann des Wortes, Mann der Axt: Abraham Lincoln hatte viele Talente

TV-Tipp 7.9.: "Abraham Lincoln - Vampirjäger"

Präsident, Sklavenbefreier, Vampirschreck

Am 9. Oktober 1989 rufen Zehntaussende "Wir sind das Volk" in den Straßen von Leipzig

4. September 1989 - die erste Montagsdemonstration

Der Tag, an dem ein Riss durch die DDR ging

In diesem Schrebergarten wurde die Leiche von Madeleine gefunden

Mord an Madeleine

Tod auf Parzelle 42

In offiziellen Geschäftszimmern der DDR hin stets das Konterfei Honeckers

Vor 20 Jahren starb Erich Honecker

Erinnerungen an einen deutschen Diktator

100. Geburtstag von Erich Honecker

Die private Seite des Machthabers

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.