HOME
Alexandra Roehler und Johanna Kühl von Kaviar Gauche
Interview

Modelabel Kaviar Gauche

"Mit Karl Lagerfeld ist ein einmaliges Genie von uns gegangen"

Von Mareike Fangmann
Junge mit Smartphone

Bloggerin veröffentlicht Vertrag

"Sonst ist das Handy weg": Mutter stellt Smartphone-Regeln für ihren Sohn auf

Nido Logo
Peter Altmaier im Gespräch über die Chancen der Digitalisierung
stern-Gespräch

Künstliche Intelligenz

"Freue mich auf den Pflege-Roboter": Peter Altmaier hat keine Angst vor digitaler Zukunft

Fielmann Hamburg

Hamburger Unternehmen

Fielmann vermeldet trotz Rückschlägen Gewinn für 2018

Diese Sketchnote-Zeichnung entstand beim Barcamp zum Thema "New Work"

F. Behrendt: Der Guru der Gelassenheit

Lieber beim Barcamp als im "Club der alten Schachteln"

Führerschein Prüfung Fahrlehrer

Online-Shopping statt Cruisen

Warum fallen so viele Jugendliche durch die Führerschein-Prüfung?

NEON Logo
Peter Altmaier (CDU), Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Gespräch mit Wirtschaftsminister

"Im Grundgesetz festschreiben": Altmaier fordert im stern Obergrenze für Sozialabgaben

Hessen fordert neuen Straftatbestand des digitalen Hausfriedensbruchs

Hessen drängt auf neuen Straftatbestand des digitalen Hausfriedensbruchs

Richterrobe neben Aktenwand

Bund und Länder beschließen "Pakt für den Rechtsstaat"

Voller Stress und komplett sinnlos. So empfinden viele ihren Job.

Beruf

Arbeit nervt? Dann wechseln Sie doch den Job! Das sind die Trendberufe 2019

BDI-Hauptgeschäftsführer Lang

Deutsche Industrie würdigt Aachener Vertrag als "starkes Zeichen"

Immer mehr Menschen in Deutschland sind online.

Studie: Immer mehr ältere Menschen in Deutschland entdecken das Internet

Homeoffice

Arbeit im Wandel

Braucht Deutschland ein Recht auf Home-Office?

Datenschutzbeauftragte fordert bessere Aufklärung über Gefahren der Digitalisierung

Datenschutzbeauftragte fordert bessere Aufklärung über Gefahren der Digitalisierung

Geldscheine und Münzen

FDP-Fraktionsvize Dürr will Steuererklärung abschaffen

Dorothee Bär

Grüne warnen vor Lockerung von Datenschutz bei Patienten

Bär (m.) besichtigt Digitalisierung

Digitalisierungsbeauftragte Bär will Datenschutz lockern

Siemens Chef Joe Kaeser

Siemens-Chef

Joe Kaeser im stern: "Wer 40 Jahre Jahre gearbeitet hat, der soll im Alter würdig leben können"

Von Norbert Höfler
AfD - Uwe Kamann tritt aus Bundestagsfraktion aus

"Unterschiedliche Auffassungen"

AfD im Bundestag schrumpft weiter: Uwe Kamann tritt aus Partei und Fraktion aus

Grundschüler mit Tablet

Kretschmann und Günther bekräftigen Nein zu Grundgesetzänderung zu Digitalpakt

Gastbeitrag

Wandel der Arbeitswelt

Hartz IV hat ausgedient - es ist Zeit für ein steuerfinanziertes Grundeinkommen

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer ruft die CDU zum "Mut" für die Aufgaben der Zukunft auf

Supermarkt der Zukunft

Branche im Wandel

Wie der Supermarkt in Zukunft funktionieren könnte

Arbeitnehmer sollen sich besser weiterbilden können.

Arbeitnehmer haben künftig mehr Möglichkeiten zur Qualifizierung

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(