A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Klaus Ernst

Politik
Politik
Vattenfall will 4,7 Milliarden Euro für Atomausstieg

Der schwedische Stromkonzern Vattenfall fordert von Deutschland 4,7 Milliarden Euro als Entschädigung für die Stilllegung seiner Atomkraftwerke.

Nachrichten-Ticker
Regierung korrigiert Konjunkturprognose nach unten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Wachstumsprognose der Regierung deutlich nach unten korrigiert, warnt aber vor Schwarzmalerei: "Eine Wachstumsdelle ist keine Naturkatastrophe", sagte der Vizekanzler in Berlin.

Nachrichten-Ticker
Kontroverse Debatte in der Koalition über neue Schulden

Vor dem Hintergrund ungünstigerer Wachstumsaussichten gibt es in der Koalition kontroverse Debatten über ein Abrücken vom Verzicht auf neue Schulden.

Politik
Politik
Gabriel legt sich bei Kanada-Handelsabkommen mit EU an

Die Bundesregierung geht beim Kanada-Handelsabkommen auf Konfrontationskurs zu Brüssel und will Korrekturen in letzter Minute.

Nachrichten-Ticker
Verdi-Chef kritisiert geplante Mindestlohn-Ausnahmen

Die geplanten zusätzlichen Ausnahmen beim Mindestlohn stoßen auf erbitterten Widerstand der Gewerkschaften.

Nachrichten-Ticker
Verdi-Chef kritisiert geplanten Mindestlohn-Ausnahmen

Die geplanten zusätzlichen Ausnahmen beim Mindestlohn stoßen auf erbitterten Widerstand der Gewerkschaften.

Nachrichten-Ticker
Albig verteidigt Straßen-Abgabe gegen scharfe Kritik

Der Vorstoß von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) für eine pauschale Straßenreparatur-Abgabe für alle Autofahrer stößt auf breiten Widerstand.

Nachrichten-Ticker
Albig stößt mit Straßen-Abgabe auf breiten Widerstand

Der Vorstoß von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) für eine pauschale Straßenreparatur-Abgabe für alle Autofahrer stößt auf breiten Widerstand.

Nachrichten-Ticker
Deutschland bekommt erstmals flächendeckend Mindestlohn

Deutschland bekommt erstmals einen flächendeckenden Mindestlohn: Das Bundeskabinett billigte den Gesetzentwurf von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), demzufolge ab Anfang kommenden Jahres 8,50 pro Arbeitsstunde gezahlt werden müssen.

Nachrichten-Ticker
Mindestlohn-Gesetz soll nur wenige Ausnahmen zulassen

Von dem ab 2015 geplanten Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde soll es nur wenige Ausnahmen geben: Nicht gelten soll er für Jugendliche unter 18 Jahren, für Kurzzeitpraktikanten und Langzeitarbeitslose in den ersten sechs Monaten einer neuen Beschäftigung.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?