HOME
Armut: Obachlose an einer Essensausgabe, Jens Spahn
Kommentar

Sozialstaat

Die halbe Republik diskutiert über Armut - sie belügt sich dabei selbst

Jens Spahn kratzt sich am Kopf - Der CDU-Politiker hat mit Äußerungen zu Hartz IV eine Debatte über Armut ausgelöst

Armut in Deutschland

Jens Spahn: Klar, dass mit Hartz IV keine großen Sprünge zu machen sind

CDU-Mann entfacht Debatte

Spahns prekäre Aussage über Hartz-IV-Empfänger sorgt für Differenzen in der neuen GroKo

Jens Spahn hat mit seiner Äußerung, mit Hartz IV habe "jeder das, was er zum Leben braucht", Kritik auf sich gezogen
Presseschau

Jens Spahn in der Armutsdebatte

"In Deutschland gilt das Lohnabstandsgebot: Wer arbeitet, soll mehr haben"

Jens Spahn beim Parteitag der CDU im Februar in Berlin

Künftiger Gesundheitsminister

"Kaltherzig", "überheblich": Jens Spahn erntet scharfe Kritik nach Hartz-IV-Äußerungen

Franziska Giffey (SPD), die bisherige Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Neukölln

Ex-Bürgermeisterin

Das ist Franziska Giffey - wie die neue Familienministerin in Neukölln regierte

NEON Logo
"Hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg (r.) mit seinen Gästen
TV-Kritik

"Hart aber fair"

Gute Frage, keine Antworten – wie sich Plasberg und Gäste mit der Essener Tafel schwertaten

Von Daniel Wüstenberg
Die Armut wächst in Deutschland - und der Andrang auf die Tafeln auch. Dieses Foto zeigt ehrenamtliche Helfer der Berliner Einrichtung "Laib und Seele" bei der Essensausgabe.

Andrang von Migranten

Essener Tafel nimmt nur noch Menschen mit deutschem Pass auf

Verbraucher

Kindergeld, Streaming, Überweisungen: Das ändert sich 2018

Herr Professor Doktor Peter Ostendorf in einem Behandlungszimmer der Praxis ohne Grenzen

Praxis ohne Grenzen

Dieser Arzt behandelt jeden - außer Menschen mit Krankenversicherung

Von Marc Drewello
Tomaten

Lebensmittelcheck mit Tim Mälzer

Nur Bio-Lebensmittel: Kriegt man eine fünfköpfige Familie mit 155 Euro die Woche satt?

Von Denise Snieguole Wachter

Werbung für den Sozialstaat

"Happy mit Hartz IV" - wer steckt hinter der schrägen Kampagne?

Von Daniel Bakir
Ein Bettler bedankt sich für Geldspenden

Nach Streit um Abzüge

Bettler darf neben Hartz IV rund 200 Euro zusätzlich einnehmen

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien zu Besuch in einer Grundschule in Schilksee

Weltkindertag 2017

Jedes fünfte deutsche Kind lebt in Armut

Stern-Reporter Holger Witzel (r.) und "seine" Kandidaten im Wahlkreis 70 Wittenberg-Dessau
stern-Reportage

Bundestagswahl

Ihr Kandidaten in meiner ostdeutschen AfD-Hochburg: Warum soll ich Euch wählen?

Götz Werner über das Grundeinkommen

1000 Euro pro Monat

dm-Chef Götz Werner erklärt, warum uns das Grundeinkommen nicht zu Faulpelzen macht

Siegfried Borchardt saß als Mitglied der Partei Die Rechte im Dortmunder Stadtrat

Dortmund

Rechtsextremist erhält Hartz-IV ohne Besuche im Jobcenter

US-Präsident Donald Trump steht vor der Klagemauer in Altstadt von Jerusalem
+++ Ticker +++

News des Tages

Trump besucht als erster amtierender US-Präsident die Klagemauer

Vier Kinder in Berlin auf dem Schulweg

Armut in Deutschland

Immer mehr Kinder sind auf Hartz IV angewiesen

Strom als Luxusgut? Armen Menschen wird oft Strom gesperrt

Armut in Deutschland

Von Menschen, die sich nicht mal Strom leisten können

Martin Schulz droht mit dem Finger und ernstem Gesicht - Er will die Agenda 2010 reformieren
Fragen und Antworten

Arbeitsmarktreform

Was hat die Agenda 2010 gebracht? Und was kritisiert Martin Schulz zu Recht?

Naddel

Auftritt bei Sonnenklar.TV

"Satt wird man davon nicht" - Naddels magere Rückkehr ins TV

Naddel

Job bei "Sonnenklar.TV"

Naddels neue Chance: Sie moderiert eine Kochshow

Die Kosten eine Familie sind erschreckend hoch.

Familienplanung

250.000 Dollar - So teuer sind Kinder wirklich

Von Gernot Kramper
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(