HOME
Fridays for Future Schüler Demontration

"Sozialstaat 2025"

"Mittzwanziger sollten möglichst lange fit bleiben": Was ein Zukunftsforscher zum SPD-Plan sagt

NEON Logo
GroKo-Parteivorsitzende Andrea Nahles (SPD) und Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)

Regierungsbündnis

SPD-Sozialkonzept und CDU-Migrationspläne: Steuert die GroKo auf ihr Ende zu?

Von Daniel Wüstenberg
Eine Kombo zeigt links Annegret Kramp-Karrenbauer und rechts Andrea Nahles, jeweils am Rednerpult
Meinung

GroKo

Endlich streiten CDU und SPD wieder - das wurde auch höchste Zeit

Von Thomas Krause
SPD-Chefin Andrea Nahles
Analyse

Reformvorschläge

Hartz 4.1 oder ein echter Relaunch des Sozialstaats? Das SPD-Konzept im Check

Von Daniel Wüstenberg
Andrea Nahles und die SPD haben ein Konzept, wie sie Hartz IV ändern wollen

Berlin³

Es ist der Mut der Verzweiflung, aber: Immerhin zeigt die SPD Mut

Von Andreas Hoidn-Borchers
Logo der SPD

SPD-Beschlüsse zu Sozialstaatsreform lösen kontroverse Debatte in der Koalition aus

SPD-Chefin Andrea Nahles nach der Klausurtagung der Parteispitze im Willy-Brandt-Haus
Pressestimmen

Linksruck der Sozialdemokraten

"Die SPD fit machen für den (gewollten) Koalitionsbruch"

Markus Söder

Widerstand der Unions-Ministerpräsidenten gegen Sozialstaatspläne der SPD

SPD-Chefin Andrea Nahles

SPD

Nahles schreddert Schröders Reformpolitik: Statt Hartz IV soll es Bürgergeld geben

"Wir werden Hartz IV hinter uns lassen": So will SPD-Chefin Nahles das System aufbrechen

"Sozialstaatsreform 2025"

"Wir werden Hartz IV hinter uns lassen" - und so stellt sich das SPD-Chefin Nahles vor

Twitter-Screenshot des Hartz-IV-Arbeitspapiers

Bundesagentur für Arbeit

"Pure Erniedrigung": Foto von Hartz-IV-Maßnahme sorgt für Empörung im Netz

Von Gesa Holz
Wer eine Notlage selber grob fahrlässig herbeiführt, kann den Anspruch auf Hartz IV verlieren (Symbolbild)

Urteil

Erbe von 200.000 Euro verprasst: Mann verliert Anspruch auf Hartz IV

Arbeitsagentur in Duisburg

CDU-Arbeitnehmerflügel warnt vor Abschaffung von Hartz-IV-Sanktionen

Familienministerin Giffey und Arbeitsminister Heil

Bundesregierung will Lage einkommensschwacher Familien verbessern

In Amberg sollen Asylbewerber Passanten angegriffen haben
+++ Ticker +++

News des Tages

Amberger Prügelattacke - Abschiebung der Beschuldigten nicht möglich

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD)

Arbeitsminister Heil strebt für das neue Jahr Hartz-IV-Reform an

Gastbeitrag

Wandel der Arbeitswelt

Hartz IV hat ausgedient - es ist Zeit für ein steuerfinanziertes Grundeinkommen

Robert Habeck (r.) zofft sich bei Maybrit Illner mit Jens Spahn
TV-Kritik

"Maybrit Illner"

Wenn die, die viel Geld haben, über die richten, die wenig bekommen

Interview mit SPD-Aussteiger Marco Bülow
Interview

Bundestagsabgeordneter Marco Bülow

SPD-Austritt nach 26 Jahren: "Es wird kurz links geblinkt - und es verändert sich nichts"

Von Florian Schillat
Ilka Bessin bei der Verleihung des 22. Deutschen Comedypreises 2018

Ilka Bessin

Das waren die Schattenseiten ihrer Karriere

Anne-Will-Runde zu Hartz IV
TV-Kritik

"Anne Will"

Zur Abwechslung einmal staatsmännisch: Was der Gesundheitsminister zu Hartz IV zu sagen hat

Zwei ältere Menschen in einem Bett
Buchauszug

Rentensystem

Wie Kinderlose zu Sündenböcken einer falschen Politik gemacht werden

Von Kerstin Herrnkind
Nahles löst Hartz-IV-Debatte aus

Niedersachsens Ministerpräsident Weil warnt vor Abschaffung von Hartz IV

SPD und Grüne lösen Debatte über Zukunft des Sozialstaats aus

SPD und Grüne lösen Debatte über Zukunft des Sozialstaats aus

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(