HOME

ADAC-Brückentest

Fast jede vierte Brücke bröckelt vor sich hin

Hauptversammlung des Autombilclubs

Der ADAC verschiebt den personellen Neuanfang

Fahrer mit Mobilitätsgarantie bevorzugt

ADAC-Pannenhilfe lässt eigene Mitglieder warten

Kampf um Mitglieder

ADAC plant millionenschwere Imagekampagne

Marode Straßen

Deutschland bröckelt weg - ein Armutszeugnis

Von Gernot Kramper

stern-Kolumne "Winnemuth"

Das gilt es zu gedenken

ADAC Sommerreifentest 2014

Vier Reifen rutschen im Regen weg

Von Gernot Kramper

Abstimmung über Autopreise

Auch die "Autoflotte" hat geschummelt

Opel Adam Cup

Kleiner Rallyestern

Opel Adam Cup

Kleiner Rallyestern

Versicherungssteuern

ADAC droht Steuernachzahlung von halber Milliarde Euro

Bericht zu Manipulationen

ADAC fälschte nur Wahl zum Lieblingsauto

Neues vom "Postillon"

Beliebtestes Auto der Deutschen in Wahrheit rostiger Gebrauchtwagen, der noch halbwegs gut fährt

Neues vom "Postillon"

Beliebtestes Auto der Deutschen in Wahrheit rostiger Gebrauchtwagen, der noch halbwegs gut fährt

Sicherer SMS-Ersatz

Warum Threema das bessere Whatsapp ist

Von Christoph Fröhlich

ADAC-Autopreis

ADAC manipulierte seit 2009 beim "Gelben Engel"

ADAC-Affäre

Autokonzerne schicken 40 Gelbe Engel zurück

Rücktritt des ADAC-Chefs

Wehleidiger Abflug mit wenig Aussicht auf Besserung

Von Jan Boris Wintzenburg

ADAC-Skandal

Platzierungen beim Autopreis "Gelber Engel" gefälscht

Nach Skandal

ADAC-Präsident Peter Meyer tritt zurück

Skandal um "Gelben Engel"

BMW und VW wollen ADAC-Preise zurückgeben

Manipulation beim "Gelben Engel"

ADAC soll auch bei Platzierung getäuscht haben

Manipulation

ADAC bestreitet Trickserei bei Reifentests

Manipulationen beim Autoclub

Skandal treibt 15.000 ADAC-Mitglieder zur Kündigung

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?