HOME

Bundesliga im stern-Check

Wahnsinn auf Schalke und Gurkentruppe HSV

Der Bundesliga-Spieltag im Überblick

Zwei triste Nullnummern am Sonntag

Champions-League-Qualifikation

Bayer mit Blitztoren in die Königsklasse

Champions League

BVB winken erneut schwere Gegner - und Millionenprämien

Bundesliga im stern-Check

Oh Gott, was für ein Sky-Outfit!

Tor nach neun Sekunden

Leverkusen siegt verdient in Dortmund

DFB-Pokal

Dynamo Dresden schafft Sensation gegen Schalke

Champions-League-Playoff

Leverkusen trifft auf Kopenhagen, Gladbach gegen Sarajevo

WM kompakt

Scolari ist nicht mehr Nationaltrainer Brasiliens

WM 2014: Deutschland - Ghana

Boateng gegen Boateng - wer ist der Bessere?

Von Felix Haas

Hans Sarpei über Tim Wiese

"Sie sollten mich mal oben ohne sehen"

Vorläufiger WM-Kader

Löw streicht vier Spieler - und holt einen Gladbacher

Fußball-Bundesliga

Braunschweig und Nürnberg steigen ab - HSV darf hoffen

WM-Kader-Nominierung

Löw überrascht mit vielen Neulingen

2. Fußball-Bundesliga

Fürth und Paderborn müssen mit dem Aufstieg warten

Fußball-Bundesliga

Bayer auf Kurs Champions-League-Qualifikation

Krise in der Ostukraine

Fernsehbilder wie aus einem Krieg

Fußball-Bundesliga

Stuttgart feiert wichtigen Sieg, Nürnberg patzt

2:0 gegen Frankfurt

Schalke auf dem Weg in die Königsklasse

Fußball-Bundesliga

Augsburg beendet Bayerns historische Siegesserie

Fußball-Bundesliga

Hoffenheim ringt den Bayern ein Remis ab

Bundesliga

Abstiegsangst in Hamburg und Stuttgart wächst

Champions League

Schalke verabschiedet sich mit 1:3 in Madrid

Bundesliga

Dortmund schwächelt, Mainz dreht auf

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.