A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender

Sitzt seit 1990 im Bundestag, zuvor war er Generalsekretär des CDU-Landesverbandes in Baden-Württemberg. Angela Merkel berief Volker Kauder 2005 zum Generalsekretär der Bundes-CDU, noch im selben Jahr wechselte er in das Amt des Fraktionschefs, das er bis heute ausübt. Er gilt als die "rechte parlamentarische Hand" der Kanzlerin, hat es aber bisher abgelehnt, ein Ministeramt zu übernehmen. Als Konservativer hadert er mit dem Einfluss des Islam in Deutschland, der Gedanke an eine Homo-Ehe ist ihm fremd. Kauders Eltern waren Deutsche, die nach dem Krieg aus Jugoslawien vertrieben wurden. Eine Zeit lang galt er als "Bierbotschafter", weil er auf einem Oktoberfest in Berlin erklärt hatte, "zwei, drei Weizenbier am Tag, die müssen einfach sein". Ursprünglich hatte Kauder Zirkusdirektor werden wollen.

Krise in der Ukraine
Krise in der Ukraine
Verletzte bei Schießerei um Kaserne

Die Lage im Osten der Ukraine bleibt unübersichtlich. Panzer sollen den Separatisten in die Hände gefallen sein. Am Abend fallen Schüsse. Der Tag in der Rückschau.

Politik
China besorgt über "unglückliche" Eskalation in Ostukraine

China hat sich besorgt über die Eskalation in der Ostukraine gezeigt und alle Seiten zur Zurückhaltung aufgerufen. "Es ist eine unglückliche Entwicklung", sagte Vizeaußenminister Li Baodong am Mittwoch im Gespräch mit dem Vorsitzenden der Unionsfraktion, Volker Kauder, in Peking.

Nachrichten-Ticker
Datenspeicherung: Seehofer gegen "Gesetzgebungssprint"

Eine neue gesetzliche Regelung zur umstrittenen Vorratsdatenspeicherung ist in Deutschland vorerst unwahrscheinlich.

Buchvorstellung
Buchvorstellung
Flaschenpost von Rainer Brüderle

"Jetzt rede ich!"- Der gescheiterte FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle stellt in Berlin sein Buch vor. Darin wehrt er sich gegen die Sexismus-Vorwürfe. Eine Reise in die Vergangenheit.

Politik
Politik
Kanzlerin steht zur Rente mit 63

Die Renten-Rebellen in der Union werden von ganz oben gerüffelt. Kanzlerin Merkel und CSU-Chef Seehofer wollen nicht, dass der Zwist um die Rente ab 63 zur Koalitionskrise eskaliert.

Politik
Politik
Merkel setzt für Europawahl auf Stabilität und Bürgernähe

Die CDU will mit einer ganz auf Kanzlerin Angela Merkel zugeschnittenen Kampagne die Europawahl gewinnen. Die CDU-Chefin versprach am Samstag beim Parteitag in Berlin Stabilität, Reformen für mehr Wirtschaftskraft und mehr Bürgernähe in der EU.

Nachrichten-Ticker
Koalitionsinterne Gegner des Rentenpakets erhöhen Druck

Die koalitionsinternen Gegner des Rentenpakets haben ihren Druck erhöht, um Änderungen an den Regierungsplänen zu erzwingen.

Politik
Politik
Breiter Widerstand gegen Rentenpaket in der Union

In der Union wird die Kritik an der Rente mit 63 immer lauter. In der Bundestagsfraktion ist von "ziemlicher Unruhe" die Rede. Fraktionschef Kauder versucht zu beruhigen: Es werde keine Frühverrentungswelle geben.

Politik
Politik
Kauder: Bei Rente mit 63 nachbessern

In der Diskussion über die Rente mit 63 pocht der Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag, Volker Kauder (CDU), auf Nachbesserungen.

Nachrichten-Ticker
Nahles will Jugendliche vom Mindestlohn ausnehmen

Der Mindestlohn von 8,50 Euro soll nach den Plänen von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) nur für Erwachsene gelten.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?