HOME

Regierungsbildung in Israel

Netanjahus Mitte-Rechts-Koalition steht

Gleichstellung von schwulen Partnerschaften

Die Kanzlerin kneift

Konservative gegen Homo-Ehe

Schwulsein in der CSU - ein Leidensbericht

Wahlkampfstrategie der Union

Ein klares Jein zur Homo-Ehe

Regierungsbildung in Israel

Netanjahu gewinnt frühere Außenministerin für Koalition

Volksabstimmung

Österreicher entscheiden über Abschaffung der Wehrpflicht

Studium in Deutschland

Zahl der Studienanfänger sinkt

Zerreißprobe für Schwarz-Gelb

Betreuungsgeld stürzt Koalition in die Krise

Streit um Wehrpflicht

Israels Koalition zerbricht

Bilanz nach einem Jahr

Schröder lobt Freiwilligendienst als "politische Sensation"

Keine Nachwuchsprobleme

Frauenanteil in der Bundeswehr soll gesteigert werden

FDP-Bundesparteitag

Abgerechnet wird im Mai

Von Lutz Kinkel

Wehrdienst und "Bufdi"

Schäuble will Wehrsold besteuern

Bundeswehr

Jeder vierte Freiwillige bricht Dienst vorzeitig ab

Franz Josef Jung im stern

Ex-Verteidigungsminister trauert der Wehrpflicht nach

Und jetzt... Django Asül

Abendessen mit Bazooka-Salat

Multiplex statt Audimax

Zahl der Studienanfänger steigt auf über 500.000

Parteitag der CDU

Friede, Freude, Schwesternliebe

Union will den Mindestlohn

Ein Wendehals namens Angela

Lohnuntergrenze für Arbeitnehmer

So funktioniert der "Mindestlohn light" der CDU

Bundeswehr schließt 31 Standorte

Thomas de Maizière - ein Glücksfall

Bundeswehrreform

De Maizière will offenbar 30 Kasernen schließen

CDU-Regionalkonferenzen

Merkels Tour der Leiden

Ansturm auf die Hochschulen

Das programmierte Uni-Chaos

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(