HOME
Meg Whitman verlässt  Hewlett Packard Enterprise

Meg Whitman verlässt IT-Riesen Hewlett Packard Enterprise

Eine der prominentesten Frauen des Silicon Valley gibt ihre Führungsposition ab: Meg Whitman, Chefin des IT-Riesen Hewlett Packard Enterprise (HPE), hat am Dienstag ihren Rückzug angekündigt.

Meg Whitman

Hewlett Packard Enterprise

Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE

Während eines Wahlkampftermins sucht der Präsidentschaftsbewerber Donald Trump das Gespräch mit einer Journalistin. 

US-Wahlkampf

Donald Trump beleidigt Mitstreiterin: "Schau Dir das Gesicht an!"

Die Technologiefirma Hewlett-Packard will sich neu strukturieren. Das Geschäft soll in zwei Bereiche aufgeteilt werden.

Hewlett-Packard

HP-Chefin Whitman spaltet PC-Sparte ab

"Eucalyptos und HP haben die gleiche Vision für die Zukunft", so der Geschäftsführer von Eucalyptus

Datensicherung

Hewlett-Packard übernimmt Cloud-Spezialist Eucalyptus

Das Gebäude ist ziemlich repräsentativ

Mercedes-Benz weltweite Forschung und Entwicklung

Forschen rund um die Uhr

Der chinesische Computerhersteller Lenovo hat sich zum Marktführer aufgeschwungen

Weltgrößter Computerbauer

Lenovo überholt Hewlett Packard

Der Übeltäter Windows 8: Das Betriebssystem hat es laut Analysten nicht geschafft, den PC-Markt anzukurbeln. Stattdessen habe es den schlimmsten Einbruch seit Beginn der Datenerhebungen 1994 gegeben.

Hartes Marktforscher-Urteil

Windows 8 stürzt PC-Markt in die Krise

Hewlett-Packard hat mit schwächelnden Absatzzahlen zu kämpfen. Nun will der Computer-Riese den Markt mit energiesparenden Servern zurückerobern.

Auf Aufholjagd

Hewlett-Packard setzt auf neue Server-Generation

Forscher von Hewlett-Packard

3D-Bildschirm speziell für Smartphones entwickelt

Hewlett Packard schließt Standort Rüsselsheim mit 1100 Beschäftigten

Übernahme beschert Hewlett-Packard Milliardenverlust

Microsoft präsentiert eigenes Tablet "Surface"

Ein Klaps gegen Apple

Größter Computerhersteller in der Krise

Hewlett-Packard setzt Tausende vor die Tür

Strengere Datenschutzregeln

Apps müssen sicherer und transparenter werden

WebOS wird Open-Source

HP verschenkt sein Betriebssystem

Zwischenruf

Raus aus Facebook!

Cloud Computing

Willkommen in der Datenwolke

"Wall Street Journal"-Bericht

Facebook will angeblich im April an die Börse gehen

Palm hat sich für HP zum Desaster entwickelt

Intel als Interessent für WebOS im Gespräch

HP-CEO Whitman möchte Entschluss bis November fassen

HP will Entscheidung über PC-Sparte bald treffen

Ex-Hewlett-Packard-Chef

Léo Apotheker erhält Millionen-Abfindung

Billig-Tablet "Kindle Fire"

Amazon macht Apple Feuer unterm Hintern

Léo Apotheker

Hewlett-Packard feuert deutschen Chef

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.