HOME

Coronavirus

Mann in Frankreich mit gefährlichem Erreger infiziert

38 Menschen sterben

Qualvoller Feuertod in russischer Psychiatrie

Konjunktur für dubiose Wundermittel

Vogelgrippe H7N9 verunsichert Chinesen

H7N9

Neues Vogelgrippe-Virus gibt Forschern Rätsel auf

Angst vor neuer Epidemie in China

Vogelgrippe-Virus tötet zwei Menschen

Konzernbilanz

"Shades of Grey"-Erfolgsbücher stützen Bertelsmann-Gewinn

Positive Konzernbilanz

"Shades of Grey"-Bücher stützen Bertelsmann-Gewinn

Ägypten

Fünf Tote bei Ausschreitungen in Port Said

Präimplantationsdiagnostik

Gentests an künstlich erzeugten Embryonen erlaubt

Ägypten

Mehr als 120 Verletzte bei Straßenschlachten

Neue Gewalt in Ägypten nach Tod von Aktivist

Erster Männergesundheitskongress

Der Mann, das gesundheitliche Wrack

Tote in Port Said

Blutige Krawalle erschüttern Ägypten

Erster Kongress zu Männergesundheit

"Hauptsache, das Auto ist gesund"

Drei Polizisten bei Anschlag in Kabul ums Leben gekommen

Abweisung eines Vergewaltigungsopfers

Katholische Kliniken entschuldigen sich für "Missverständnis"

Zahlreiche Betrugsfälle im Gesundheitswesen

Bahr fordert Ermittlungen gegen korrupte Ärtze

Gesetzeslücke

Bahr will Ermittlungen gegen korrupte Ärzte ermöglichen

Datenklau im Bundesgesundheitsministerium

Lobbyismus für Dummies

Informationsleck im Gesundheitsministerium

Apothekerschaft wehrt sich gegen Spionagevorwurf

Ermittlungen wegen Datenspionage

Lobbyist soll Ministerium ausspioniert haben

Gesetzliche Krankenversicherung

Kassen haben Rekordsumme auf der hohen Kante

+++ Newsticker zum Nahostkonflikt +++

Waffenruhe soll am Abend in Kraft treten

Waffenstillstandsbemühungen in Nahost

Westerwelle sieht Palästinenser in der Pflicht

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.