HOME

Pfiffe und «Buh»-Rufe für Bundeskanzlerin Merkel in Dresden

Dresden - Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses haben Bundeskanzlerin Angela Merkel in Dresden ausgepfiffen und ausgebuht. Zudem riefen etwa 50 Menschen in der Altstadt, wo Merkel Ehrengast bei einem Frauennetzwerktreffen war, «Hau ab» und «Merkel muss weg». Pegida nutzte seinen montäglichen «Abendspaziergang» für einen Abstecher zum Albertinum. Zudem hatte der Anführer des Bündnisses, Lutz Bachmann, eine Spontan-Demo vor dem Gebäude angemeldet. Das Zusammentreffen dauerte nur wenige Minuten.

Demonstrationen in Chemnitz: Die rechten Rosenkavaliere: Wie sich die AfD in Chemnitz inszeniert hat
Analyse

Demonstrationen in Chemnitz

Die rechten Rosenkavaliere: Wie sich die AfD in Chemnitz inszenierte

Von Florian Schillat
"Trauermarsch" am vergangenen Montag in Chemnitz: Am Samstag will hier die AfD zusammen mit Pegida mitmarschieren

Chemnitz

AfD-Demo mit Pegida – bunte Kleidung verboten, weiße Rose erlaubt

Von Wigbert Löer
Blumen und Kerzen am Tatort in Chemnitz, der veröffentlichte Haftbefehl

Justizskandal

Geleakter Haftbefehl offenbar echt - Staatsanwaltschaft muss Skandal aufklären

Von Daniel Wüstenberg
Chemnitz steht weiter im öffentlichen Fokus.

Ermittlungen nach Veröffentlichung von Haftbefehl in Fall Chemnitz

Abgeschoben: Pegida-Chef Lutz Bachmann darf nicht nach Großbritannien einreisen

Einreise verweigert

Wenn Pegida-Chef Bachmann nach England reisen will, aber nicht reingelassen wird

Social-Media-Team der Polizei Berlin

Polizei Berlin

Hetze und Fake News: Wie die Polizei in sozialen Medien gegen Hassbotschaften vorgeht

Pegida-Initiator Lutz Bachmann

Staatsschutz ermittelt

Wie Lutz Bachmann willkürlich einen Jungen als Mörder darstellt

Pegida-Initiator Lutz Bachmann

Staatsschutz ermittelt

Tod einer 14-Jährigen: Wie Lutz Bachmann völlig willkürlich einen Jungen als Mörder darstellt

Von Daniel Wüstenberg
Davide Astori
+++ Ticker +++

News des Tages

Davide Astori: Justiz ermittelt wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung

AfD-Chef Alexander Gauland: "Die Türken gehören nicht zu uns"

Annäherung an Pegida?

Die rechten Hetzer: Wie Parteichef Gauland den Wandel der AfD zum völkischen Kampfverband billigt

Von Tilman Gerwien
Charleston-Attentäter Dylann Roof
+++ Ticker +++

News des Tages

Attentäter von Charleston zum Tode verurteilt

Lutz Bachmann

Ja, was denn nun?

Lutz Bachmann will jetzt doch keinen Informanten bei der Polizei gehabt haben

Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann

Anschlag in Berlin

Lutz Bachmann prahlt mit Insider-Informationen

Im Mai hatte das Amtsgericht in Dresden Lutz Bachmann bereits zu einer Geldstrafe verurteilt

Wegen Volksverhetzung

Pegida-Gründer Bachmann muss 9600 Euro Strafe zahlen

Mevlüt Cavusoglu

News des Tages

Türkischer Außenminister greift Deutschland erneut scharf an

Pegida-Chef Bachmann
Ticker

+++ News des Tages +++

Pegida-Chef Bachmann bekommt jahrelanges Demoverbot

Pegida-Gründer Lutz Bachmann

Pegida-Mitgründer

"Er ist wie ein Virus": Teneriffa erklärt Lutz Bachmann zur unerwünschten Person

Pegida-Mitgründer Lutz Bachmann beglich die Kosten eines verlorenen Prozesses aus der Vereinskasse

Streit um Facebook-Posts

Lutz Bachmann soll Gerichtskosten von Pegida-Konto gezahlt haben

Berlin Hauptbahnhof
Ticker

+++ News des Tages +++

Mann im Berliner Hauptbahnhof von ICE überrollt

Machten ihrer Wut auf Politker Luft: Pegida-Anhänger in Dresden

Andreas Petzold: #DasMemo

Dresden - oder die "Realität der anderen"

Demonstrationen in Dresden zum Tag der Deutschen Einheit

Merkel und Gauck vor Ort

Tag der Deutschen Einheit in Dresden: Zwischen Tränen und Trillerpfeifen

Pegida Lutz Bachmann

Sonneninsel statt Sachsen

Pegida-Chef Lutz Bachmann will nach Teneriffa ziehen

War auch mal niedlich: Micky Beisenherz.

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Mama

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(