HOME

Konservativer Mitsotakis vereidigt

Athen (dpa)- Nur einen Tag nach dem Wahlsieg der bürgerlichen Partei Nea Dimokratia ist der konservative Parteichef Kyriakos Mitsotakis als neuer Ministerpräsident von Griechenland vereidigt worden. Noch am Nachmittag soll die Amtsübergabe durch den vorherigen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras stattfinden und bereits am Abend die Zusammensetzung des Kabinetts veröffentlicht werden. EU-weit gab es viele positive Reaktionen auf die Wahl von Mitsotakis. Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ mitteilen, sie freue sich auf eine enge, freundschaftliche Zusammenarbeit.

Kyriakos Mitsotakis

Künftiger griechischer Premier

Mitsotakis soll schon heute vereidigt werden

Kyriakos Mitsotakis, Präsident der konservativen Partei Nea Dimokratia (ND)

Machtwechsel in Athen

Kyriakos Mitsotakis: Dieser Mann verspricht den Griechen das Ende des Sparzwangs

Griechenland wählt Konservative an die Macht

Der 51-jährige Kyriakos Mitsotakis

Konservativer Wahlgewinner will Griechenland wieder "stolz" machen

Tsipras gesteht Niederlage ein

Kyriakos Mitsotakis

Griechenland

Wahlsieger Mitsotakis punktet mit Pragmatismus

Parlamentswahlen Griechenland - Alexis Tsipras
Analyse

Niederlage bei Parlamentswahl

Tsipras musste sich bei den Bürgern alles holen, was zu holen war – dafür bekam er jetzt die Quittung

Tsipras bei der Stimmabgabe

Griechischer Regierungschef Tsipras räumt Wahlniederlage ein

Griechenland: Konservative liegen laut Prognose vorn

Oppositionschef Mitsotakis bei der Stimmabgabe

Prognose: Konservative ND bei Parlamentswahl in Griechenland vorn

Tsipras

Parlamentswahl

Griechenland steht wohl vor Machwechsel

Ministerpräsident Tsipras bei einer Wahlkampfveranstaltung in Athen

Parlamentswahl in Griechenland begonnen

Griechenland wählt neues Parlament

Wahlplakat mit Tsipras

Konservative an die Macht?

Griechenland vor der Wahl

Tsipras und Pavlopoulos

Extreme Parteien rutschen ab

Kein Kreuz für Populisten: Griechen wählen wohl die Mitte

Tsipras (l.) am Montag bei Präsident Pavlopoulos

Griechischer Präsident löst Parlament in Athen offiziell auf

Tsipras bei der Stimmabgabe

Neuwahlen in Griechenland nach Wahlschlappe für Regierungschef Tsipras

Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras

Griechisches Parlament spricht Tsipras das Vertrauen aus

Griechisches Parlament während einer Sitzung im Januar

Griechisches Parlament stimmt für Reparationsforderungen an Deutschland

Selfie mit Freund: Zaev (l.) mit Tsipras in Skopje

Tsipras erstmals seit Einigung im Namensstreit zu Besuch in Nordmazedonien

Tsipras (r.) und Zaev nach ihrer Einigung im Juni

Tsipras besucht erstmals seit Einigung im Namensstreit Nordmazedonien

Pope protestiert vor dem Parlament gegen das Abkommen

Griechisches Parlament stimmt Vertrag über Namensänderung Mazedoniens zu

Griechisches Parlament

Griechisches Parlament verschiebt Abstimmung über Umbenennung Mazedoniens

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(