HOME

Anleger meiden Risiken wegen Coronavirus

New York - Die Sorge um wirtschaftliche Belastungen durch eine neuartige Lungenkrankheit in China hat die Aktienmärkte in den USA gebremst. Der Leitindex Dow Jones Industrial schloss mit 0,09 Prozent im Minus bei 29 160 Punkten. Der Eurokurs erholte sich ein wenig von vorangegangenen Verlusten und notierte zuletzt auf 1,1058 US-Dollar zu.

Neue Rekorde an der Wall Street

Hauptsitz von Alphabet

Jagd an der Wall Street

Börsen-Rekord: Google-Mutter Alphabet knackt Billionen-Marke

Technologiewerte treiben Börsen auf Rekordhöhen

Handelsabkommen zwischen USA und China treibt Dow nach oben

Aktien New York: Handelsoptimismus befeuert Rekordjagd

Dow marschiert Richtung 29 000 Punkte

Aktien New York: Sorgen sind zurück

Aktien New York: Iran-Sorgen nehmen zu, Kurssorgen schwinden

Aktien New York: Anleger gehen auf Nummer sicher

Aktien New York: Erneute Rekorde zum Jahresauftakt

Aktien New York Schluss: Das alte Jahr im Plus beendet

Aktien New York: Anleger machen Gewinne

Tumulte vor der New Yorker Börse

90 Jahre Finanzkatastrophe

Der Börsencrash von 1929 stürzte die Welt ins Chaos: Kann sich das heute wiederholen?

Donald Trump auf Twitter

"Volfefe-Index"

Wenn Donald Trump twittert – was macht das mit den Märkten und der Wirtschaft?

Von Niels Kruse
US-Präsident Donald Trump

Handelsstreit

Trump will China "höllenmäßig besteuern" – und will sich am Nachmittag die EU vornehmen

Donald Trump

Kurs-Achterbahnfahrt

Wie Donald Trumps Finanzminister mit einer beruhigenden Info die Börse in Panik versetzte

Von Niels Kruse
Streit mit der Fed, Shutdown, nervöse Finanzmärkte: An den Börsen wird Donald Trump derzeit genauestens beobachtet

Ungewöhnliche Entwicklung zu Weihnachten

Kurse in USA und Japan stürzen ab - Börse und Notenbank spielen nicht mehr so, wie Trump es möchte

US-Präsident Donald Trump schrieb sich bislang gern den Aufstieg an der Börse auf seine Fahnen

Dramatischer Kurssturz

Warum Donald Trump der Börsencrash auf die Füße fallen könnte

Läuft bei dir, wenn du diese Sneaker hast: Das Geschäft mit den teuren Tretern

Sammlerobjekt und Statussymbol

Läuft bei dir, wenn du diese Sneaker hast: Das lukrative Geschäft mit den teuren Tretern

NEON Logo
Afghanistan
Ticker

News des Tages

Zwei Tote bei Taliban-Anschlag auf deutsches Konsulat in Afghanistan

Der Sitz von Nav Sarao Futures Limited in London. Firmenchef Navinder Singh Sarao wurde verhaftet.

"Flash Crash"

Verantwortlich für Börsencrash 2010? Polizei verhaftet Briten

Yanis Varoufakis bei den Verhandlungen in Brüssel

Schuldenstreit

Griechenland will Reformen nach Einigung fortsetzen

Wall Street nach Äußerungen von Fed-Chef tief im Minus

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.