A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Air Berlin

Lufthansa nach Germanwings-Absturz
Lufthansa nach Germanwings-Absturz
Wie der Crash einen Konzern in der Krise trifft

Vor der Tragödie war der Lufthansa-Konzern zerstritten. Nach zwölf Streiks gab es keine Aussicht auf Einigung zwischen Management und Piloten. Jetzt stehen alle unter Schock. Was wird aus der Airline?

Germanwings-Absturz
Germanwings-Absturz
Lufthansa zahlt bis zu 50.000 Euro Ersthilfe

Ermittler finden in der Wohnung von Andreas L. eine Krankschreibung für den Flugtag, die Lufthansa bietet den Angehörigen der Opfer Überbrückungshilfe an. Die Ereignisse des Tages zum Nachlesen.

Politik
Politik
Airlines verschärfen weltweit Cockpit-Regeln

Fluggesellschaften in Deutschland und auf der ganzen Welt führen nach der Germanwings-Katastrophe die Zwei-Personen-Regel im Cockpit ein. Sie wollen keine Piloten mehr allein im Cockpit erlauben.

Nach Rekordverlust
Nach Rekordverlust
Air Berlin will Konzernumbau beschleunigen

Die Fluglinie Air Berlin hat im Jahr 2014 einen Rekordverlust verzeichnet. Nun soll der Unternehmensumbau beschleunigt werden: Schon 2016 soll der Konzern wieder Gewinn machen.

Nachrichten-Ticker
Germanwings-Pilot wollte Tür zum Cockpit mit Axt öffnen

Vor dem Hintergrund des Dramas um die in Frankreich abgestürzte Germanwings-Maschine hat die UNO regelmäßige medizinische Spezialtests von Piloten gefordert.

Nachrichten-Ticker
Germanwings-Pilot wollte Tür zum Cockpit mit Axt öffnen

Vor dem Hintergrund des Dramas um die in Frankreich abgestürzte Germanwings-Maschine hat die UNO regelmäßige medizinische Spezialtests von Piloten gefordert.

+++ Newsticker zum Germanwings-Absturz +++
+++ Newsticker zum Germanwings-Absturz +++
Pilot wollte Tür mit Axt einschlagen

Es ist eine der schlimmsten Katastrophen der deutschen Luftfahrtgeschichte: Bei dem Absturz einer Germanwings-Maschine in Frankreich sterben 150 Insassen. Alle Nachrichten im Ticker.

Nachrichten-Ticker
Mehrere Airlines verschärfen Sicherheitsvorschriften

Nach dem offenbar absichtlich herbeigeführten Germanwings-Absturz ziehen zahlreiche Fluggesellschaften in Deutschland und Europa die Konsequenzen: Easyjet, Air Berlin und mehrere weitere Fluggesellschaften verschärften ihre Sicherheitsvorschriften, so dass künftig das Cockpit immer mit mindestens zwei Menschen besetzt sein muss.

Panorama
Panorama
Copilot brachte Germanwings-Airbus wohl gezielt auf Todeskurs

Der Copilot der über Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine hat den Airbus mit 150 Menschen an Bord wohl mit voller Absicht auf Todeskurs gebracht.

Politik
Politik
Copilot brachte Germanwings-Airbus wohl gezielt zum Absturz

Der Copilot der über Frankreich abgestürzten Germanwings-Maschine hat den Airbus mit 150 Menschen an Bord wohl mit voller Absicht auf Todeskurs gebracht.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Air Berlin auf Wikipedia

Air Berlin (im Außenauftritt abweichend auch airberlin oder airberlin. com) ist die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Berlin. Air Berlin beförderte im Jahr 2008 28,6 Millionen Passagiere, inklusive ihrer Tochtergesellschaften. Im Juni 2009 beschäftigte Air Berlin mehr als 8.000 Mitarbeiter. Im September 2009 bestand die Flotte Air Berlins inklusiver ihrer Tochtergesellschaften aus 120 aktiven Flugzeugen.

mehr auf wikipedia.org