HOME

Taufe von Prinz George

Der Ort, die Uhrzeit, die Gäste

Vermeintlicher Einbrecher im Buckingham Palast

Polizei stoppt versehentlich Prinz Andrew

Anzug von Prinz Charles

Des Prinzen geflickte Kleider

Von Julia Kepenek

Ausstellung zum 60. Thronjubiläum

Buckingham-Palast öffnet seine Pforten für Besucher

Ein Sohn für Kate und William

Briten bejubeln den kleinen Prinzen

Warten aufs Royal Baby mit Twitter

Push, Kate, Push!

Geburtstermin des Royal Baby

Herzogin Camilla gibt brandheißen Tipp

Der Monarch und das Schwein

Prinz Charles zu Besuch in Baden-Württemberg

Liveticker zur Amtseinführung von Willem-Alexander

Mit Charme, Pelz, aber ohne Krone

Die Zuckerbäckerfassade des Taj Mahal Hotels in Mumbai

Grandhotels in Indien

Im Luxus schwelgen

Abdankung von Königin Beatrix

Lang lebe "König Pilsje" der Erste

Von Jens Maier

Freude auf Enkelkind

Prinz Charles will die Umwelt mehr schützen

Kates tote Krankenschwester

Westminster-Abbey richtet Trauermesse aus

Nach Tod von Kates Krankenschwester

Schwere Vorwürfe gegen Radiosender

Tod nach Telefonscherz

Schwester aus Kates Klinik beging offenbar Selbstmord

Tod nach Telefonscherz

Schwester aus Kates Klinik starb nicht durch Fremdverschulden

Egal ob Junge oder Mädchen

Kates Kind wird König

Prinz Charles

64. Geburtstag mit 64 anderen Skorpionen

Royaler Besuch in Neuseeland

Charles und Camilla entgehen Pferdemist-Attacke

Ölmanager wird Erzbischof

Justin Welby führt die Anglikaner

Down-Under-Reise der Royals

Australier bejubeln Prinz Charles und Camilla

"Skyfall"

Royale Weltpremiere für neuen James-Bond-Film

Neuer Film "Skyfall"

James-Bond-Akteure feiern pompöse Weltpremiere

Nach den Nacktbildern von Las Vegas

Vom Party-Prinzen zum Prinz der Herzen

Von Jens Maier
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(