HOME

Ulrike Posche

Ulrike Posche

stern-Autorin


Als Ulrike Posche im Juli 1987 als Redakteurin beim stern begann, schrieb sie über Sex, Macht und Feuerwehrfrauen. Seltsam: Auch nach 30 Jahren - und 24 Chefredakteuren (Stellvertreter mitgerechnet) - hat sich an den Themen eigentlich nicht viel geändert. Noch immer schreibt sie am liebsten über Zwischenmenschliches, Männer und - Frau Merkel.

Alle Artikel

Melania Trump war ein Rätsel ohne Funktion. Nun hat sie Macht geleckt - und kostet das aus

Frau des US-Präsidenten

Amerikas First Sphinx - Melania Trump mag ihren Job mehr und mehr. Und ihre Macht

Angela Merkel in Marrakesch: "Ängste werden von Gegnern benutzt"

Mit Merkel in Marokko

Migrationspakt: Viel Großes hat schon in einer bescheidenen Herberge begonnen

Gaby Köster und Anna Schudt
Interview

Gaby Köster und Anna Schudt

So waren die Dreharbeiten zu "Ein Schnupfen hätte auch gereicht"

Tanztee am Wannsee um 1925

"Babylon Berlin"

Die Goldenen Zwanziger - das Augenzwinkern zwischen zwei Weltkriegen

Bettina Wulff: Was steckt hinter ihrer Promille-Fahrt?

Gattin des Bundespräsidenten a.D.

Was steckt hinter der Promille-Fahrt der einstigen First Lady Bettina Wulff?

Filmpreis-Gewinner

"3 Tage in Quiberon": Ein Film über das letzte stern-Interview mit Romy Schneider

SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen im stern-Porträt

Natascha Kohnen im Porträt

Warum nicht mal eine, die Hochdeutsch kann? Diese Frau will Markus Söder gefährlich werden

Gisela Stelly Augstein

stern-Gespräch mit Buchautorin Gisela Stelly Augstein

Komplott des Schweigens - ein "Schurkenstück" im Hause Augstein

Christiano Ronaldo: Egozentriker und Jahrhunderttalent

Portugals WM-Kapitän

Cristiano Ronaldo, der Gockel mit dem genialen Fuß

Georg Gänswein über seine Rolle als Vertrauter gleich zweier Päpste
stern-Gespräch

Vatikan

Zölibat, Frauenpriestertum, die Gesundheit von Papst Franziskus: Erzbischof Gänswein spricht Klartext

Erzbischof Georg Gänswein (Mitte, hier neben Papst Franziskus), wurde schon oft der "George Clooney des Vatikans" genannt. Aber was ist schon ein gut aussehender Schauspieler gegen einen Mann, der gleich zwei Päpsten zuarbeitet?

Erzbischof Georg Gänswein

Das denkt der "George Clooney des Vatikans" über Markus Söders Kreuzerlass

Doris Schröder-Köpf ist gebürtige Bayerin, lebt aber seit zwei Jahrzehnten glücklich in Hannover

Doris Schröder-Köpf im stern

"Ich finde, einmal heiraten reicht"

Moderatorin Marietta Slomka: cool, kritisch und unerschrocken
stern-Gespräch

"heute"-Journal Moderation

Die Grillmeisterin - Marietta Slomka über ihr Image und den Spaß an Provokation

Marietta Slomka

"heute"-Journal Moderation

Marietta Slomka: "Ich, stutenbissig? So ein Quatsch!"

Maike Kohl-Richter und ihr Anwalt Thomas Hermes im Oberlandesgericht: Zwei Stunden warteten sie auf ihre Kontrahenten.

Maike Kohl-Richter

"Mein Mann hat nun mal mich geliebt - und nicht den Herrn Schwan!"

Maike Kohl-Richter auf der Terrasse ihres Hauses.
Interview

Besuch in Ludwigshafen

Maike Kohl-Richter: "Ich habe meinem Mann ein Versprechen gegeben"

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat schon länger Kanzlerformat - doch sie wurde immer wieder ausgebremst

Andrea Nahles

An alle Machos da draußen: Diese Frau ist das Herz der SPD. Über einen längst verdienten Triumph

Maike Kohl-Richter
stern exklusiv

Kohl-Witwe bricht ihr Schweigen

Maike Kohl-Richter: "Ich fühle mich wie Freiwild"

Weitermachen, SPD, aber ohne "Betonkopf Martin Schulz", fordert stern-Autorin Ulrike Posche.
Kommentar

Regierungskrise in Berlin

Appell an die SPD: Ran an die GroKo - aber ohne Martin Schulz

Hamburg-Blankenese

Elbvorort Blankenese

Villen, Strand und Elbblick – wo Hamburg am schönsten ist

In eigener Sache: stern-Autorin Ulrike Posche

In eigener Sache

Macht und Muffensausen

Mit ausgestreckten Armen und um schwarzen Kleid steht Anne-Sophie Mutter auf einem Sitz in einem reich verzierten Zuschauerraum
Interview

Anne-Sophie Mutter

"Ich bin, wenn überhaupt, eine fröhliche Legende"

Christian Lindner bei einer Wahlkampfveranstaltung ein Selfie mit einer Anhängerin

Der große FDP-Wahlsieger

Zwei oder drei Dinge, die Sie noch nicht über Christian Lindner wussten

Bundestagswahl 2017: Angela, breit’ den Mantel aus
stern-Reportage

Bundestagswahl 2017

Angela von Volkes Gnaden - Porträt einer Staatsfrau

Das könnte sie auch interessieren

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.