HOME
Der alte Mann und das Medieninteresse: Front-National-Gründe Jean Marie Le Pen im Fokus nach der Regionalwahl

"Die Welt verstehen" - stern-Reporter erklären

Muss man sich vor dem Front National fürchten?

Grund zur Freude für Sarkozy: Die konservative Partei UMP des Ex-Präsidenten FRankreichs ging aus den Départementswahlen als Sieger hervor

Regionalwahlen in Frankreich

Sarkozy-Lager vorn, Front National verfehlt Wahlsieg

Alexis Tsipras will nun eine Liste mit Reformen vorlegen

Griechenland-Krise

Europartner geben Tsipras eine letzte Chance

Griechenlands Ministerpräsident Tsipras zog eine positive Bilanz: "Wir sind optimistischer nach den Beratungen."

EU-Gipfel in Brüssel

Griechen sollen schnell Geld bekommen, wenn ...

Hollande wünscht sich, dass bei Straftaten antisemitische Motive als erschwerender Umstand gewertet werden

Antisemitismus in Frankreich

Hollande will stärker gegen Volksverhetzung vorgehen

Russlands Präsident Wladimir Putin: Kritik aus den USA

Kritik der USA

Untergräbt Russland unsere globale Ordnung?

Yanis Varoufakis bei den Verhandlungen in Brüssel

Schuldenstreit

Griechenland will Reformen nach Einigung fortsetzen

Separatisten patrouillieren in der Nähe der ukrainischen Stadt Makeyewka

Ukraine-Krise

USA: Russland unterminiert die Weltordnung

François Hollande will nach Möglichkeit am Dienstag an einer Gedenkzeremonie auf dem geschändeten Friedhof im elsässischen Sarre-Union teilnehmen

Kontra Auswanderung

Juden gehören laut Hollande zu Frankreich

Angela Merkel bei den Verhandlungen in Minsk. Ob die dort vereinbarte Waffenruhe halten wird, ist mehr als gewiss. CDU-Politiker wollen aber schon die Kanzlerin für den Friedensnobelpreis vorschlagen.

Absurde Forderung

CDU-Politiker wollen Friedensnobelpreis für Angela Merkel

Ukraine-Krise

Die Waffen schweigen vorerst

Prorussische Rebellen beschießen Stellungen der ukrainischen Armee in der Region Donezk mit Raketen

+++ Ukraine-Ticker +++

Separatisten wollen sich nicht an Waffenruhe halten

Die USA stationieren ein Dutzend Kampfflugzeuge vom Typ A-10 "Thunderbolt" auf der US-Basis im rheinland-pfälzischen Spangdahlem

Waffenruhe in Ukraine

Obama hält Finger weiter am Abzug

Müde Heldin: Bundeskanzlerin Angela Merkel nach ihrer Marathon-Woche in Brüssel

Reaktionen auf Merkels Dauerdiplomatie

Für den Friedensnobelpreis ist es noch zu früh

Nur die Ruhe - Angela Merkel steuerte unaufgeregt durch die wichtigen Krisen-Gespräche

Angela Merkel bei Krisen-Runden

Mal eben kurz die Welt gerettet

Von Axel Vornbäumen
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko (l.) und EU-Ratspräsident Donald Tusk

EU-Gipfel in Brüssel

"Unser Vertrauen in Putin ist begrenzt"

Erleichterung nach 17 Stunden harten Ringens: Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande verlassen den Verhandlungssaal im Palast der Unabhängigkeit

Ukraine-Krise

Hollande mahnt zu anhaltender Wachsamkeit

Petro Poroschenko, ukrainischer Präsident, erklärt Journalisten, welcher Ergebnisss in den vergangenen 17 Stunden erzielt wurden

Waffenruhe in der Ukraine

Die Beschlüsse von Minsk - und was sie wert sind

Vielleicht war es nicht die beste Nacht im Leben von Wladimir Putin. Aber durchaus eine seiner besseren.

Kommentar zur Ukraine-Einigung

Unter Putins Schwert

Ukraine-Konflikt

Verhandlungen verzögern Steinmeiers Lateinamerika-Reise

Im Unabhängigkeitspalast von Minsk beraten Wladimir Putin, Angela Merkel, Francois Hollande und Petro Poroschenko (v.l.n.r.) über eine Lösung des Ukraine-Konflikts

+++ Ukraine-Ticker +++

Steinmeier verschiebt Lateinamerika-Reise

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko droht das Kriegsrecht zu verhängen, sollte der Krisengipfel in Minsk nicht erfolgreich sein

Ukraine-Krise

Poroschenko droht mit Kriegsrecht in gesamter Ukraine

Eine nicht explodierte Rakete an einer Straße von Kramatorsk in der Ukraine

Vor Krisengipfel in Minsk

Rebellen dämpfen die Erwartungen

Der Präsidentenpalast von Minsk: Hier sollen die Verhandlungen über den Ukraine-Konflikt geführt werden

Ukraine-Gipfel

Tag der Entscheidung: Was in Minsk passieren kann

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(