HOME

Reaktionen auf DFL-Sicherheitskonzept

"Ein wichtiger Schritt"

Fußball-Bundesliga

Profiklubs beschließen Sicherheitskonzept

DFL-Mitgliederversammlung

600 Fans protestieren friedlich gegen Sicherheitskonzept

Streit um DFL-Sicherheitskonzept

Die Kurvendiskussion

Gewalt im Fußball

Straftaten nehmen rapide zu

Korruptionsvorwurf gegen Deutschland

DFB kündigt Blatter die Freundschaft

DFB-Sicherheitsgipfel

Stehplätze gehören weiter zum Fußball

Fifa-Chef Blatter und die WM 2006

Ein Sommer voller Märchen

Fifa-Korruptionsskandal

DFL-Präsident Rauball fordert Blatters Rücktritt

Nach Fußball-Revolution der Fifa

Bundesliga mauert bei Tortechnik

Regel-Revolution mit Fragezeichen

Fifa erlaubt Hawk-Eye und Chip im Ball

Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Mönchengladbach

Niederrheinderby droht zum Geisterspiel zu werden

Bundesliga-Saison 2012/2013

Der Meister empfängt Bremen zum Auftakt

1. Bundesliga

Hertha BSC Berlin geht nicht mehr in Berufung

Urteil über Skandalspiel Düsseldorf gegen Hertha

DFL droht Horrorszenario

TV-Kritik "Hart aber fair"

Bolz-Begeisterung und Bengalo-Bashing

Eskalation und Gewalt im Fußball

Außer Kontrolle

Bundesliga

Verantwortliche von Hertha BSC denken an Protest

2:2 gegen Hertha BSC Berlin

Düsseldorf steigt nach Skandalspiel auf

1. Bundesliga

Bundesligaanalyse - Die noch ausstehenden Entscheidungen

Medien-Kolumne zur Vergabe der Bundesliga-Rechte

Stammplatzgarantie für Sofasitzer

TV-Rechte der Bundesliga

Sky zahlt fast zwei Milliarden für Fußball-Rechte

1. Bundesliga

TV-Rechte gehen wieder an Sky - Telekom geht leer aus

Fußball-Berichterstattung

Gerücht über Bundesligarechte macht Sky-Aktie zum Renner

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(