HOME

Volker Königkrämer

Volker Königkrämer

Redakteur vom Dienst

 

Geboren 1964 in Gütersloh. Volontär bei Bertelsmann und Absolvent der Henri-Nannen-Schule. BWL-Studium in Hamburg. Journalistische Stationen bei der "Hamburger Morgenpost", Sat.1 "ran", "Sports", "Hörzu" und "Frau im Spiegel". Seit 2008 in der Online-Redaktion beim stern.


Volker Königkrämer folgen:

Alle Artikel

Jahresrückblick

Sporthöhepunkte 2018

Kerber, Vogel, Eishockey - das waren die Gänsehaut-Momente im Sport 2018

Horst Seehofer

Maaßen-Affäre

Kühnert-Andeutung im "heute-Journal" - ist Seehofer in vier Wochen nur noch Geschichte?

Die Meisterschale der Bundesliga

Auftakt

Mehr Mut, mehr Fan-Nähe: Was wir uns von der neuen Bundesliga-Saison wünschen

Kardinal George Pell

Kardinal George Pell vor Gericht

Fast-Papst oder Kinderschänder - wer ist der Mann, über dessen Prozess niemand berichten darf?

Joachim Löw

WM-Aus in Russland

Warum ein Rücktritt von Joachim Löw verkehrt wäre

WM Halbfinale 1958 Deutschland gegen Schweden

Fußball-WM

Achtelfinale, Regenschlacht und ein Skandalspiel - die historischen Duelle mit Schweden

Deutsche Spieler nach Niederlage gegen Mexiko

WM 2018

Viertelfinale gegen Algerien, "Nacht von Malente": So kamen frühere DFB-Teams aus der Krise

Markus Söder, der Spin-Doktor der CSU

"Belehrungs-Demokratie"

Markus Söder, der Spin-Doktor der CSU: Das steckt (wirklich) hinter seiner Wort-Gewalt

Gerald Hüther
Interview

Gehirnforscher Gerald Hüther

"Wir alle wollen in Würde sterben, aber lasst uns doch erst mal in Würde leben"

Die Ministerriege der SPD

SPD-Personal

Durchgesickerte Ministernamen - wie sich die SPD mal wieder selbst ein Bein stellte

Katarina Barley

SPD-Personalkarussell

Hauptsache Minister! - Katarina Barley macht alles

Sigmar Gabriel

SPD

Kann Sigmar Gabriel wirklich Außenminister bleiben?

Handball Bundestrainer Christian Prokop

Handball-EM 2018

DHB-Team: Was in den letzten Sekunden alles schieflief - auch Trainer Prokop in der Kritik

Vater (Armin Rohde) und Sohn (Ludwig Trepte)

"Tatort" aus Köln

Solo für Rohde

Barcelonas Tor zum 6:1 gegen Paris St. Germain

Champions League

Die lustigsten Tweets von denen, die bei Barcelona zu früh abgeschaltet haben

Recep Tayip Erdogan und seine Minister: Warum lassen wir sie nicht einfach reden?
Kommentar

Türkische Politiker in Deutschland

Lasst sie reden!

Martin Schulz und Sigmar Gabriel

Bundestagwahlkampf

Wie Martin Schulz der SPD neues Leben einhaucht

Magnus Carlsen und Sergej Karjakin bei der Schach-WM in New York

Schach-WM

Karjakin vs. Carlsen - Plaudertasche hält Constrictor in Schach

Claus Kleber berichtet im "heute journal" über München

Amoklauf im TV

Wie Claus Kleber mit einem coolen Tweet einen Kritiker ruhigstellt

Fußball-Profi Marco Reus sitzt auf dem Rasen des Signal-Iduna-Parks in Dortmund

EM-Aus für BVB-Star

Und was hat Reus jetzt eigentlich?

Helmut Schmidt

Unbekannte Seiten des Altkanzlers

20 Dinge, die wir über Helmut Schmidt noch nicht wussten

"extra 3"-Satire-Clip "Willkommen in Dresden"

Satire-Clip "Willkommen in Dresden"

Wenn aus dem Pack plötzlich Flüchtlinge werden - "extra 3"-Film wird zum Hit

Bundesvorstand der AfD

AfD im Umfragehoch

Sie ist wieder da

Kevin De Bruyne im Zweikampf mit Kölns Kevin Vogt

Kevin De Bruyne und Co.

Warum die Premier-League-Milliarden eine Gefahr für die Bundesliga sind

Das könnte sie auch interessieren

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.