HOME

Fernbus im Bahnstreik

Einsteigen, anschallen, surfen

Ersatzfahrplan und Alternativen zur Bahn

So kommen Sie trotz Streik ans Ziel

GDL-Demonstration in Berlin

Lokführer machen ihrem Ärger vor Bahnzentrale Luft

GDL-Streik in Berlin

Lokführer skandieren Claus Weselskys Namen

GDL-Streik

Gericht lässt Lokführer weiter streiken - Bahn will in Berufung gehen

Ein bisschen Fensterkino und den gratis Sitzplatz im ICE genießen: die positiven Seiten des GDL-Streiks

Der paradoxe GDL-Streikbeginn

"So leer war noch kein ICE"

GDL-Chef Claus Weselsky ist nicht bereit, auf das Schlichtungsangebot einzugehen

Lokführerstreik

Die Bahn reagiert mit Ersatzfahrplänen auf den GDL-Streik

Lokführerstreik

Fernbus-Unternehmen hoffen auf Rekordergebnisse

Bahnfahrern steht der längste Streik der Geschichte bevor - unter anderem wird von Donnerstag bis Montag der Personenverkehr lahmgelegt

Vor dem Mammut-Bahnstreik

Dobrindt rüffelt die GDL und mahnt zur Verhältnismäßigkeit

Reaktionen auf erneuten Bahnstreik

"Dieser Streik ist reine Schikane"

Bahnstreik ab Mittwoch

Lokführer legen Deutschland fast fünf Tage lahm

Tickets mit Kreditkarte werden teurer

Bahn verlangt Aufschlag für Kartenzahlung

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) lässt  bisher offen, wann mit neuen Streiks bei der Bahn zu rechnen ist

Gescheiterte Tarifgespräche

GDL lässt die Bahn zappeln - es droht ein Mammut-Streik

Bahnkunden müssen sich erneut auf Ausfälle einstellen

Gescheiterte Tarifgespräche

GDL will wieder streiken - Termin noch ungewiss

Vor diesem Mann fürchtet sich die Republik: Claus Weselsky, Vorsitzender der Lokführer-Gewerkschaft GDL, ist nicht zimperlich, wenn es um massive Streiks geht.

Deutsche Bahn

GDL lässt Verhandlungen platzen - Mega-Streik droht

Die Lokführer verlängern ihre Streikpause bis zum 2. November.

Tarifkonflikt

Lokführer verlängern Streik-Pause

Der Ausblick während der Fahrt über den Hindenburgdamm ist aktuell noch auschließlich Kunden der Deutschen Bahn vorbehalten

Autozug über Hindenburgdamm

Bahnkonkurrenten wollen auf Sylt-Shuttle aufspringen

Autozug über Hindenburgdamm

Bahnkonkurrenten wollen auf Sylt-Shuttle aufspringen

Anzeigentafeln weisen in Lübeck auf streikbedingte Beeinträchtigungen im Zugverkehr hin

Tarifstreit Deutsche Bahn

Lokführer wollen ab Montag wieder arbeiten

Überfüllte Bahnsteige am Hauptbahnhof München: Fahrgäste warten auf ihren Zug

Lokführer-Streik

Hat die GDL bei der Urabstimmung geschummelt?

Lufthansa-Tarifstreit

Jetzt streiken wieder die Piloten

Die Streikwelle im Bahnverkehr rollt weiter durch das Land und lässt Reisenden auch in der Ferienzeit keine Atempause

Deutsche Bahn

Lokführerstreik trifft Millionen Reisende

+++ Bahnstreik-Ticker +++

GDL will Streik bis Montag durchziehen

Streik bei der Deutschen Bahn

Zwei Drittel der Fernzüge fallen aus

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(